Nestlé unterstützt Rotes Kreuz mit 30.000 Euro

© Österreichisches Rotes Kreuz / Kellner

Werbung
07/05/2021

Nestlé unterstützt Rotes Kreuz mit 30.000 Euro

Fokus der diesjährigen finanziellen Unterstützung: die kostenlosen Lernangebote des Roten Kreuzes

Mit der Kampagne „Have a break für den guten Zweck“ rief Nestlé im Mai und Juni dazu auf, über den Kauf eines KITKAT-Produkts das Österreichische Rote Kreuz zu unterstützen.

Das Lebensmittelunternehmen hatte sich vorgenommen, die Gewinne aus den Verkäufen im Aktionszeitraum der Hilfsorganisation zur Verfügung zu stellen. Nestlé rundete den Betrag auf und übergab Generalsekretär Michael Opriesnig im Wiener Lernhaus im 15. Gemeindebezirk einen Scheck in Höhe von 30.000 Euro. „Ich freue mich sehr, dass wir die wichtige Arbeit des Roten Kreuzes in Österreich auch dieses Jahr wieder unterstützen. Ganz konkret: die kostenlosen Lernangebote, die für viele Kinder und Jugendliche essenziell sind, um nicht den Anschluss zu verlieren“, freut sich Corinne Emonet, Geschäftsführerin von Nestlé Österreich. „Die langjährige Partnerschaft mit dem Roten Kreuz wurde 2020 mit dem Beginn der Pandemie international, aber auch auf nationaler Ebene verstärkt. Es war uns ein großes Anliegen, diese fruchtbare Partnerschaft auch im heurigen Jahr fortzusetzen.“ Michael Opriesnig, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes, bedankte sich im Namen aller Schülerinnen und Schüler, die seit Beginn der Pandemie mit kostenlosen Lernangeboten unterstützt wurden. „Damit wir Kindern und Jugendlichen die Chance auf Bildung und eine bessere Zukunft geben können, brauchen wir starke Partner. Danke an Nestlé für die großzügige Unterstützung. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung“, sagt Opriesnig.

Fokus der diesjährigen finanziellen Unterstützung: die kostenlosen Lernangebote des Roten Kreuz. Die PädagogInnen und freiwilligen HelferInnen der Lernbegleitung des Roten Kreuzes unterstützen Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf mit Zeit, Aufmerksamkeit und der notwendigen Ruhe, etwa in den Lernhäusern. Über virtuellen Kontakt in den vergangenen Monaten und inzwischen auch wieder in den Lernhäusern oder in der Lernbegleitung direkt an den Schulen konnten die Kinder Wissenslücken füllen und Lernrückstände aufholen. Der Betrag in Höhe von 30.000 Euro kommt Kindern in den Lernangeboten des Roten Kreuzes an über 180 Standorten in ganz Österreich zugute.

Internationale Partnerschaft zwischen Nestlé und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften

Vor rund 20 Jahren begann die Partnerschaft zwischen dem weltweit größten Nahrungsmittelkonzern und der internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC). Die Schwerpunktprojekte lagen in den vergangenen Jahren auf Wasser-, Sanitär- und Hygieneförderung in der Elfenbeinküste und Ghana. So erreichte das „WASH-Programm“ seit 2007 465.439 Personen. Aber auch in der Katastrophenhilfe arbeiten die Partner eng zusammen. Nestlé investiert dabei nicht nur jährliche Millionenbeträge, sondern unterstützt die Hilfskampagnen auch mit Logistik und Nahrungsmitteln. Im Zuge von COVID-19 rückten die Partner noch enger zusammen. Seit Beginn der Pandemie hat Nestlé das Rote Kreuz mit über CHF 15 Millionen an Geld- und Sachspenden unterstützt. Im April 2021 gaben Nestlé und die IFRC eine neue Partnerschaft zur Unterstützung eines breiten und gerechten Zugangs zu COVID-19-Impfstoffen bekannt.

Über Nestlé

Nestlé ist das weltweit größte Unternehmen für Lebensmittel und Getränke mit Standorten in 187 Ländern. 291.000 MitarbeiterInnen setzen sich täglich auf der ganzen Welt dafür ein, die Lebensqualität zu steigern und zu einer gesünderen Zukunft beizutragen. Nestlé bietet eine große Anzahl an Produkten und Dienstleistungen für Mensch und Tier in allen Lebenslagen an. Dies umfasst über 2000 Marken von globalen Ikonen wie Nescafé oder Nespresso bis hin zu Innovationen im Health-Science-Bereich. Die strategische Ausrichtung auf Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden bestimmt den Unternehmenserfolg. Der Hauptsitz von Nestlé ist in Vevey, wo das Unternehmen vor über 150 Jahren in der Schweiz gegründet wurde. Nestlé Österreich mit Sitz in Wien hat ca. 700 MitarbeiterInnen an 16 Standorten und besteht seit 1879. Wichtigste Marken: NESTLÉ, KITKAT, MAGGI, NESCAFÉ, NESQUIK, PURINA, BEBA, SMARTIES, NESPRESSO.

www.nestle.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.