Bernhard Mildner. Credits: OÖN Volker Weihbold

© Bernhard Mildner. Credits: OÖN Volker Weihbold

Werbung
02/28/2020

mein-eBike.at bringt Jobradlösung an den Start

seit 1.1.2020 gelten neue steuerliche Rahmenbedingungen für Diensträder in Österreich - mein-eBike.at hilft bei der Umsetzung

Gesund, umweltschonend und stressfrei: Mit dem „JobRad“ Modell unterstützen Betriebe Ihre Mitarbeitenden, private und berufliche Wege vermehrt gesund und umweltfreundlich zurückzulegen. Mit der Steuerreform ab 1.1.2020 wurde der Steuervorteil des E-Pkw auch dem Elektrofahrrad gewährt. So ist das Dienst-Fahrrad und Dienst-Elektrofahrrad nun klar vorsteuerabzugsfähig, und auch die Privatnutzung ist vom Sachbezug befreit.

Was ist das Jobrad-Modell?

Das Unternehmen stellt dazu interessierten MitarbeiterInnen zu attraktiven Bedingungen ein „Dienstfahrrad“ zur Verfügung, das sowohl dienstlich als auch privat genutzt werden kann. Im Gegenzug verpflichtet sich der/die MitarbeiterIn, das Fahrrad nach Möglichkeit oft auch für den Weg zur Arbeit und für dienstliche Wege einzusetzen.

Bernhard Mildner (GF mein-ebike.at) ist schon seit Jahren im österreichischen e-Bike Markt aktiv - unter der Marke Kaloveo werden hochwertige eBikes im Tourismus vermietet und unter used-ebike.com verkauft. In jedem Fall gelten 2 Grundprinzipien für alle Handlungsfelder: "Qualitativ hochwertig und einfach in der Handhabung - so muss die jeweilige Lösung sein!"

Als Mitglied der Plattform "Radkompetenz Österreich" ist es Mildner natürlich ein Anliegen, das Thema Jobrad bestmöglich zu unterstützen. "Wir stehen ab sofort für alle Fragen zum Thema zur Verfügung und versuchen gemäß unseren Grundsätzen möglichst einfache und hochwertige Lösungen anzubieten!"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.