Hollywood in Österreich zu Gast

2012 war vor allem Wien ein Hotspot für viele Superstars. Wer positiv auffiel - und wer nicht.

Wo viel Schall, da auch viel Rauch. Nicht wenige der internationalen Persönlichkeiten, die heuer Wien beehrten, sind Kettenraucher. Manche von ihnen pofelten heimlich - wie beispielsweise „Hollywood-Elfe“ Cate Blanchett, die mit ihrem Theaterstück „Groß und klein“ Stargast der Wiener Festwochen war - andere ganz ungeniert und dafür unheimlich viel. Die legere Auslegung des österreichischen Raucher-Gesetzes dürfte mit ein Grund sein, warum Sean Penn gleich zwei Mal einreiste. Im Mai unterstützte der Schauspieler den 20. Life Ball. Dort lernte er Netzwerker Ali Rahimi kennen, der ihm versprach, in Wien Spenden für seine „Haiti“-Charity zu sammeln. Gesagt, getan. Im November holte sich der Oscar-Preisträger tatsächlich seinen 160.000 Dollar-Scheck ab und genoss es, in Alis Domizil unbehelligt zu qualmen. Ein anderer Life-Ball-Besucher heizte im VIP-Bereich auch eine nach der anderen. Antonio Banderas sprang überraschend für seine Frau Melanie Griffith ein, die verhindert war. Die Damenwelt hat es nicht gestört, der Latin-Lover mischte sich mit ausreichend „Gemischtem Satz“ intus in die Party-Menge. Prinzessin Caroline von Monacos Tochter Charlotte Casiraghi kam nicht zum Feiern, sondern zum Arbeiten. Im Frühjahr drehte sie als „Gucci“-Model einen Werbespot in der Loos Bar, im September machte sie Rössl- Sprünge beim „Vienna Masters“-Reitturnier. Meist zog die junge Schönheit ein Schnoferl, doch Michael Häupl konnte ihr dann beim Bürgermeister-Empfang im Rathaus doch ein Lächeln entlocken. Seines hätte Sir Michael Caine beinahe verloren, als er die 50. „Viennale“ eröffnete. Als der Charakter-Darsteller aus seiner Limousine stieg, fuhr diese weiter und brachte den Zwei-Meter-Mann fast zu Fall. Nach ein paar gar nicht „Sir-liken“ Flüchen fing er sich wieder und posierte professionell mit Bundespräsident Heinz Fischer. Glanz und Glamour versprühte die Nichte von Giorgio Armani, als sie stellvertretend für ihren Onkel den „Emporio Armani“-Store im neuen Goldenen Quartier eröffnete. Neben Styling-Tipps verriet Roberta auch, dass sie bald eine eigene Familie haben möchte. 

Noch mehr Society-Höhepunkte verrät Society-Redakteurin Marion Hauser ab 19 Uhr im „wien heute“-Jahresrückblick auf ORF 2.

Das zu Ende gehende Jahr bescherte Österreich einige Star-Besuche.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?