Belle Michelle soll schwanger sein

Michelle Hunziker soll Nachwuchs erwarten. Nur ihr Stiefvater trübt das Glück.

Werden wir Michelle Hunziker bald mit Babybauch bewundern können? Die fesche Schweizerin, die seit etwa einem Jahr mit Mode-Erben Tomaso Trussardi zusammen ist, hat ihre Theater-Tour kurzfristig abgesagt. Mit ihrem Programm "Mi scappa da ridere“ („Das Lachen kommt über mich“) hätte sie mehrmals auftreten sollen. Der Grund für die Absage werde bald bekannt gegeben, so das Management. Klar, dass diese kryptische Aussage Schwangerschaftsgerüchte beflügelt - vor allem auch, weil Michelle erst vor einigen Wochen meinte, sie würde unbedingt ein Kind mit Tomaso wollen. Verlobt sind die Turteltäubchen ja schon. Vielleicht wird es also eine Hochzeit geben, bei der Belle Michelle ihr Hochzeitskleid einige Kleidernummern größer kaufen muss als sonst. Ihre Tochter Aurora, die aus der Ehe mit Eros Ramazotti entstammt, soll jedenfalls ganz angetan sein von dem Trussardi-Spross, ihrem zukünftigen Stiefvater. Die Stimmung von Michelle kann ob dieser guten Nachrichten keiner so schnell trüben - möchte man meinen. Doch die Skandalbiografie ihres Stiefvaters wirft seit einigen Monaten einen Schatten auf Hunzikers Karriere. Sie habe sich hochgeschlafen und sei eine Lügnerin, behauptet er in seinem Buch. Er verrät unschöne Details aus ihrem Leben, lässt kein gutes Haar an Michelle. Sie soll alles für die Karriere getan haben. Der Weg in den Olymp des TV-Himmels ging über zahlreiche Betten, so Simioli. "Du bist durch so viele Betten gegangen, um berühmt zu werden" soll Tante Joke in einem Brief an die Nichte geschrieben haben. Simoli zitiert genüsslich daraus. Die Ehe mit dem Schmusebarden Eros Ramazzotti soll nicht allzu harmonisch gewesen sein. Laut Simioli hat Eros Michelle geschlagen. Er habe einen "gewalttätigen Charakter, er verprügelte sie sogar" ist in "Le Verita Nacoste" nachzulesen. Kaum zu glauben, es gehe dem Autor überhaupt nicht um Geld, sondern um die Ehre: "Sie hat mich Papa genannt, aber ich habe wegen Michelle oft leiden müssen. Sie hat alles für die Karriere getan." Der 68-jährige Simioli behauptet auch, dass die damals 17-Jährige abgetrieben habe: "Ihre Mutter und ich haben sie sogar in die Klinik begleitet."Bild: Hunziker mit ihrer Tochter Aurora Auf 400 Seiten wäscht der einstige Stiefvater ganz schmutzige Wäsche. Er wolle mit der Biografie beweisen, dass Michelle keine liebenswerte Frau ist. "Ich will nur beweisen, dass Michelle nicht jene nette, freundliche, liebenswerte Frau ist. Ich will all die Lügen, die sie und ihre Entourage verbreiten, aufdecken", so der unter die Schriftsteller gegangene Stiefvater. "Diese Frau, so hübsch sie sein mag, liebt niemanden. Sie lacht, aber es ist nicht echt. Wenn sie redet, lügt sie. Ich denke, das ist die Tragik ihres Lebens", zieht er über Michelle weiter her. Zwölf Jahre lang war Simioli der Ersatzvater von Michelle. Das von Hunziker, 35, unautorisierte Buch - sie redet seit zwei Jahren nichts mehr mit ihrem einstigen Stiefvater - ist schon im Frühjahr erschienen. Aber erst seitdem bekannt wurde, dass Michelle im Herbst an der Seite von Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk als Jurymitglied in der Sendung "Das Supertalent" fungiert, sorgt das Buch für Aufregung. Nicht so bei belle Michelle. Sie will das um Aufmerksamkeit heischende Buch nicht kommentieren, nichts mehr mit dem Stiefvater zu tun haben, der offenbar etwas vom Ruhm von Hunziker abhaben will. Michelle genießt lieber ihre Liebe zu Tomaso Trussardi, 29, Erbe der italienischen Mode-Dynastie. Die beiden turteln gerne an Traum-Stränden zwischen Miami und Italien und sogar von Hochzeit ist die Rede. Michelle: "Ich trage seinen Ring mit drei Brillanten. Sie symbolisieren drei Gründe, warum er mich liebt."
(kurier / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?