Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kathrin Zettel wurde nach ihrer starken Leistung vom Publikum gefeiert.
Kathrin Zettel wurde nach ihrer starken Leistung vom Publikum gefeiert. - Foto: Reuters/DOMINIC EBENBICHLER

Letztes Update am 29.12.2012, 19:00

Zettel Zweite am Semmering. Kathrin Zettel muss sich beim heimischen Nachtslalom nur der Premieren-Siegerin Zuzulova geschlagen geben.

Es ist nicht leicht Peter Schröcksnadel vom Skifahren abzulenken. Und doch ist es am Samstag passiert, dass der ÖSV-Präsident wenige Momente vor dem Start des Slaloms auf dem Semmering der Piste den Rücken zukehrte: um nämlich ein Foto zu machen mit einem gewissen Andreas Gabalier.

Der Sänger mit der schön toupierten Haartolle hatte sich freilich nicht zufällig in den Zielraum am Hirschenkogel verirrt. Er war gekommen, um vor dem zweitem Lauf seinen offiziellen WM-Song „Go for Gold“ zu präsentieren. Das begeisterte vor allem seine weiblichen Fans unter den 15.000 Zuschauern, aber auch die glückliche Zweitplatzierte: Kathrin Zettel („Der taugt ma’ schon“).

Noch mehr taugte der Niederösterreicherin aber ihre Leistung. „Es ist so toll vor dieser Kulisse. Dabei war ich heute sehr, sehr nervös“, sagte Zettel, die vom Jubel in der Heimat zur Laufbestzeit im zweiten Durchgang getragen worden war.

Zuzulova of Slovakia reacts after winning the Alpi
Fall-Studie: Veronika Velez Zuzulova bejubelte ihren ersten Weltcup-Sieg im Semmeringer Schnee. - Foto: Reuters/DOMINIC EBENBICHLER
Nur Veronika Velez Zuzulova (Slk) war im Flutlicht schneller und holte in ihrem 146. Weltcuprennen den ersten Sieg („Ich dachte schon, das passiert nie, ein Traum ist in Erfüllung gegangen“). Da konnte auch die drittplatzierte Gesamtweltcupführende und neue Leaderin im Slalomweltcup Tina Maze (Slo) nur gratulierten: „Ich freue mich für Veronika. Es ist so schön ihre Emotionen zu sehen.“

Freud’ & Leid

Auch für Michaela Kirchgasser war der Samstagabend sichtlich emotional – allerdings nicht im positiven Sinn. Nach Zwischenrang fünf und einer fulminanten Fahrt im zweiten Lauf, schied die Salzburgerin aus.

Für Bernadette Schild, die Schwester der verletzten Marlies, brachte der Abend mit Platz 12 hingegen eine positive Überraschung.

Endstand:

1. Veronika Velez Zuzulova SVK 1:37,28
2. Kathrin Zettel AUT 1:37,38
3. Tina Maze SLO 1:37,48
4. Maria Höfl-Riesch GER 1:38,39
5. Maria Pietilä-Holmner SWE 1:38,89
6. Christina Geiger GER 1:39,08
7. Tanja Poutiainen FIN 1:39,12
8. Irene Curtoni ITA 1:39,21
9. Wendy Holdener SUI 1:39,54
10. Therese Borssen SWE 1:39,65
11. Petra Vlhova SVK 1:39,67
12. Bernadette Schild AUT 1:39,88
13. Chiara Costazza ITA 1:39,90
14. Manuela Mölgg ITA 1:39,94
15. Carmen Thalmann AUT 1:39,98
16. Brittany Phelan CAN 1:39,99
17. Nicole Hosp AUT 1:40,06
18. Erin Mielzynski CAN 1:40,16
19. Michela Azzola ITA 1:40,26
20. Marie-Michele Gagnon CAN 1:40,38
21. Anne-Sophie Barthet FRA 1:40,53
22. Sarka Zahrobska CZE 1:40,55
23. Elli Terwiel CAN 1:40,75
24. Lena Dürr GER 1:40,80
25. Nathalie Eklund SWE 1:40,83
26. Resi Stiegler USA 1:40,99
27. Veronika Staber GER 1:41,76

Out: Michaela Kirchgasser (AUT), Mikaela Shiffrin (USA), Michelle Gisin (SUI)

2. Durchgang:
1. Kathrin Zettel (AUT)          49,30
2. Maria Pietilä-Holmner (SWE)   49,42 +0,12
3. Veronika Velez Zuzulova (SVK) 49,51 +0,21
4. Carmen Thalmann (AUT)         49,59 +0,29
5. Chiara Costazza (ITA)         49,63 +0,33
6. Maria Höfl-Riesch (GER)       49,64 +0,34
7. Petra Vlhova (SVK)            49,74 +0,44
8. Michela Azzola (ITA)          49,81 +0,51
9. Bernadette Schild (AUT)       49,87 +0,57
10. Nicole Hosp (AUT)             49,92 +0,62
 . Anne-Sophie Barthet (FRA)     49,92 +0,62
12. Brittany Phelan (CAN)         49,93 +0,63
13. Marie-Michele Gagnon (CAN)    50,01 +0,71
 . Wendy Holdener (SUI)          50,01 +0,71
15. Sarka Zahrobska (CZE)         50,06 +0,76

1. Durchgang
1. Tina Maze SLO 47,22
2. Veronika Velez Zuzulova SVK 47,77
3. Kathrin Zettel AUT 48,08
4. Mikaela Shiffrin USA 48,09
5. Michaela Kirchgasser AUT 48,44
6. Maria Höfl-Riesch GER 48,75
7. Christina Geiger GER 48,83
. Irene Curtoni ITA 48,83
9. Tanja Poutiainen FIN 49,04
10. Manuela Mölgg ITA 49,43
11. Therese Borssen SWE 49,47
. Maria Pietilä-Holmner SWE 49,47
13. Wendy Holdener SUI 49,53
14. Resi Stiegler USA 49,84
15. Erin Mielzynski CAN 49,89
16. Pera Vlhova SVK 49,93
17. Michelle Gisin SUI 49,99
18. Bernadette Schild AUT 50,01
19. Brittany Phelan CAN 50,06
20. Nicole Hosp AUT 50,14
21. Chiara Costazza ITA 50,27
22. Veronika Staber GER 50,31
23. Marie-Michele Gagnon CAN 50,37
. Nathalie Eklund SWE 50,37
25. Carmen Thalmann AUT 50,39
26. Michela Azzola ITA 50,45
27. Sarka Zahrobska CZE 50,49
28. Elli Terwiel CAN 50,51
29. Lena Dürr GER 50,61
. Anne-Sophie Barthet FRA 50,61
Nicht qualifiziert:
Ramona Siebenhofer AUT 51,60
Eva-Maria Brem AUT 52,22

Out u. a.: Jessica Depauli (AUT), Alexandra Daum (AUT), Nastasia Noens (FRA), Anna Swenn-Larsson (SWE), Emelie Wikström (SWE), Sandrine Aubert (FRA)

Gesamtweltcup

Slalom-Wertung

(KURIER) Erstellt am 29.12.2012, 19:00

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!