Klare Sache: Österreich besiegt Italien 30:19

HANDBALL: WM-QUALIFIKATION: ÖSTERREICH - ITALIEN
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH Stark: Tobias Wagner und Kollegen gaben sich gegen Italien keine Blöße

Dem ÖHB-Team gelang in der WM-Qualifikation der vierte Sieg im vierten Spiel.

Österreichs Herren-Team bleibt in der Qualifikation für die WM 2017 makellos. Am Samstag feierte die von Personalsorgen geplagte Mannschaft von Patrekur Johannesson drei Tage nach dem 40:27-Kantersieg in Triest neuerlich einen klaren 30:19-(15:9)-Erfolg über Italien. Österreich holte sich damit weiteres Selbstvertrauen für die vorentscheidende Auswärtspartie in Rumänien am Donnerstag.

Souverän

Mit vier Siegen aus ebenso vielen Spielen verteidigte Österreich die Führung in Gruppe 2 mit nunmehr acht Punkten vor Rumänien (4), das erst am Sonntag auf das punktlose Schlusslicht Finnland traf. Das folgende Duell mit Rumänien in Baia Mare am Donnerstag (17.00 Uhr MEZ/live ORF Sport +) dürfte für das junge rot-weiß-rote Team freilich zu einem härteren Spiel werden.

Fokussiert

Am Samstag präsentierte sich Österreich jedenfalls voll fokussiert auf die Italiener und fand noch schneller ins Spiel als in Triest. Vom 2-Tore-Vorsprung in der elften Minute arbeitete man sich bis zur 20. Minute auf 12:5 nach vor und brachte schließlich einen Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Italien hatte dem dynamischen Spiel der Österreicher nichts entgegenzusetzen.

Zufrieden

„Das war heute ordentlich. Vielleicht waren wir ein bisschen ungeduldig, das müssen wir gegen Rumänien besser machen", sagte Teamchef Patrekur Johannesson.  "Jeder von uns hat alles gegeben, dass Fehler dabei sind, ist klar."

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?