Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER Romy 2014
Alessandro Matri (li.) und Juventus wollen nach der Weihnachtspause wieder jubeln.
Alessandro Matri (li.) und Juventus wollen nach der Weihnachtspause wieder jubeln. - Foto: APA/PIER PAOLO FERRERI

Letztes Update am 04.01.2013, 16:30

Juventus will den Vorsprung halten . Tabellenführer Juventus Turin möchte nach der kurzen Liga-Pause wieder voll durchstarten.

Juventus Turin will nach der zweiwöchigen Weihnachtspause in der italienischen Serie A die eigene Vormachtstellung untermauern.

Die "Alte Dame" liegt vor der letzten Runde der ersten Saisonhälfte mit acht Punkten Vorsprung an der Spitze, alles andere als ein Heimsieg gegen den Tabellen-15. Sampdoria Genua am Sonntag wäre eine große Überraschung.


Verfolger Lazio Rom hat am Samstag die Chance mit einem Pflichtsieg vor eigenem Publikum gegen den 17. Cagliari zumindest für einen Tag näher an den Leader heranzurücken.

Milan gegen Schlusslicht

Der Dritte Fiorentina misst sich am Sonntag mit dem 16. Pescara, Inter Mailand muss beim Zehnten Udinese bestehen. Im Topspiel der Runde treffen der SSC Napoli und die AS Roma in Neapel aufeinander.

Der AC Milan hat mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht Siena die vermeintlich leichteste Aufgabe. Der 14. Bologna kann mit György Garics im Duell mit dem Vorletzten Genoa einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Tabelle

(apa/kk) Erstellt am 04.01.2013, 16:30

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!