Neue Aufgabe für Ruttensteiner

Willi Ruttensteiner, ÖFB
Foto: KURIER/Franz Gruber Willi Ruttensteiner

Der 53-Jährige wird Gesamtleiter der ÖFB-Traineraus- und fortbildung.

ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner ist ab sofort auch als Gesamtleiter der ÖFB-Traineraus- und fortbildung tätig. Dem 53-Jährigen, dessen Hauptaugenmerk dem UEFA-Pro-Diplom gilt, wird künftig Dominik Thalhammer als Sportlicher Leiter zur Seite stehen. Der bisherige Verantwortliche Thomas Janeschitz wird sich voll auf seine Tätigkeit als Co-Trainer von Teamchef Marcel Koller konzentrieren.

Die Personalrochaden gab der ÖFB am Dienstag bekannt. Thalhammer wird weiterhin Frauen-Teamchef bleiben. Die Position als Leiter des Nationalen Zentrums für Frauenfußball gibt der 45-Jährige aber ab, da wird ihm ab 15. März der 36-jährige Wolfgang Luisser nachfolgen. U19-Teamchefin Irene Fuhrmann rückt zur stellvertretenden Sportlichen Leiterin auf. Die Thalhammer-Aufgabe als U17-Trainer übernimmt Markus Hackl.

Änderungen gab es auch in der Leitung des administrativen Bereichs der Trainerausbildung, die der bisherige ÖFB-Teammanager Walter Konir übernimmt. Unterstützt wird er von Michael Gangoly, der auch als Nachwuchs-Teammanager (U19 und U15) fungiert. Die administrative Leitung der Akademien hat künftig Bernhard Pusam inne, genauso wie das U18-Teammanager-Amt.

(apa / ab) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?