Bundesliga: Köln punktet in Wolfsburg

VfL Wolfsburg vs 1. FC Cologne
Foto: EPA/PETER STEFFEN Anthony Modeste (Mi.) traf für Köln in Wolfsburg.

Peter Stögers Elf holte ein 1:1 beim Topklub. Bei den Bayern macht der Ausfall von Javi Martinez Sorgen.

In der Champions League hat der finanzstarke VfL Wolfsburg gegen Gent beste Chancen auf den Viertelfinal-Einzug. In der Bundesliga läuft es indes nicht rund für den VW-Werksklub: Seit Sonntag wartet Wolfsburg bereits sechs Runden auf einen Sieg. Gegen Köln gingen die Wölfe durch Julian Draxler (67.) in Führung, Anthony Modeste (75.) sorgte jedoch für den Ausgleich, an dem es nichts mehr zu rütteln gab.

Verletzungsmisere

Für die Bayern gab es eine Hiobsbotschaft: Javi Martinez fällt mit einer Patellarsehnen-Verletzung am linken Knie aus. Nach dem Muskelbündelriss von Jérôme Boateng haben die Bayern damit Sorgen auf der Position des Innenverteidigers. Medhi Benatia – zuletzt ebenso mit einem Muskelbündelriss fast zwei Monate außer Gefecht – steigt diese Woche ins Mannschaftstraining ein. Dazu steht Trainer Pep Guardiola mit Holger Badstuber nur noch ein gelernter Innenverteidiger zu Verfügung. David Alaba und Xabi Alonso können die Position ausfüllen und werden dies auch tun.

Denn aufgrund der am Montag endenden Transferzeit ist nicht anzunehmen, dass die Bayern adäquaten Ersatz finden werden. Auch deshalb nicht, weil sie einen Neuzugang nur dann in der Champions League einsetzen könnten, sofern er diese Saison noch nicht in dieser gespielt hat. "Ich sehe nichts, was uns besser macht", sagte Sportchef Matthias Sammer. Gegen Nachzügler Hoffenheim wirkte sich gestern die Verletztenmisere jedenfalls nicht aus. Die Bayern siegten ohne Probleme 2:0.

Hasenhüttl tobt

Von einer "Riesensauerei" sprach Ralph Hasenhüttl nach der 0:2-Niederlage seiner Ingolstädter in Dortmund am Samstag. "Wenn wir einen Spielleiter gehabt hätten, der nur halb so gut gewesen wäre wie wir, dann hätten wir etwas mitnehmen können", schimpfte der Steirer, dessen Team durch ein Abseitstor mit 0:1 in Rückstand geraten war, nachdem die reguläre Führung der Ingolstädter durch ein Hummels-Eigentor aberkannt worden war. Hasenhüttl: "An solchen Tagen hasse ich meinen Job, den ich eigentlich liebe."

(kurier / BLU) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?