Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Retter Manfred Trobits, Gabor Szombath , Robert Lessacher (v.l.)
Retter Manfred Trobits, Gabor Szombath , Robert Lessacher (v.l.) - Foto: Polizei

Letztes Update am 22.01.2013, 23:00

Polizisten reanimierten Pensionisten. 83-Jähriger erlitt Herzattacke, drei Polizisten waren gerade auf Streife unterwegs

Drei Polizisten wurden am Montag in Königsdorf, Bezirk Jennersdorf, zu Lebensrettern. Gegen 13 Uhr waren die Beamten Robert Lessacher, Manfred Trobits und Gabor Szombath auf Streife in der Gemeinde unterwegs. „In der Dorfstraße haben sie einen Mann am Gehsteig liegen gesehen“, erklärt ein Beamter. Sofort stoppten die drei und eilten dem Mann zu Hilfe. Der 83-jährige Pensionist hatte keinen Puls mehr, sofort begannen die drei Polizisten mit einer Herzmassage und Beatmung, um den Mann ins Leben zurückzuholen. Der Notarzt wurde umgehend alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kämpften die Polizisten um das Leben des Pensionisten.

Kurz darauf trafen drei Notarztwagen in Königsdorf ein. Drei Mediziner und fünf Sanitäter übernahmen vor Ort die Reanimation des 83-Jährigen.


Der Pensionist war nicht ansprechbar und wurde mit dem Notarztwagen ins Landeskrankenhaus Fürstenfeld, Steiermark, gebracht. „Der Mann schwebt noch immer in Lebensgefahr“, erklärte am Dienstag ein Beamter.

Vor dem Haus

Der 83-Jährige dürfte nur wenige Meter von seinem Haus entfernt eine Herzattacke erlitten haben. Ohne das Eingreifen der drei Beamten wäre der Königsdorfer wohl an Ort und Stelle verstorben. „Die Kollegen haben sehr schnell reagiert und mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen“, zollt ein Beamter Respekt.

(kurier) Erstellt am 22.01.2013, 23:00


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!