© KURIER /Franz Gruber

3 Ideen
04/13/2014

Ostertisch: Schön geschmückt

Drei Floristen haben für IMMO unterschiedliche Ostertische gestaltet und liefern damit kreative Ideen für einen Selbstversuch.

von Ankica Nikolić

Für einen Brunch mit Freunden oder für ein Familienessen – zu Ostern werden die Tafeln wieder festlich gestaltet. Die Profis, Edith Westermayer von Lederleitner, Andreas Bamesberger von der Zweigstelle und Birgit Feichtinger von Feichtinger Blumen, haben für IMMO drei Ostertische mit erfrischenden Ideen eingedeckt. Vom üppigen Farbentisch über elegant-witzige Interpretationen bis hin zu außergewöhnlichen und minimalistischen Konzepten – für jeden Geschmack findet sich eine passende Gestaltungsvariante. Generell gilt es auf einiges zu achten:

Egal ob Sie eine lange Tafel, rechteckige oder runde Tische haben: Die Dekoration oder das Blumenarrangement sollte entweder nicht höher als 30 cm sein, da sonst die Konversation eingeschränkt wird, oder deutlich höher sein, am besten über den Köpfen der Gäste.

Integrieren Sie das Geschirr und etwaige Accessoires wie Menagen oder Servierschüsseln. Berücksichtigt man hier etwa die Farben, kann die zusätzliche Dekoration harmonisch darauf abgestimmt werden.In punkto Farben ist fast alles erlaubt. Damit der Tafelschmuck nicht allzu überladen wirkt, sollte man nie mehr als drei Farben miteinander kombinieren. Wenn Sie sich für einen Ton entscheiden, können Sie hier etwa mit unterschiedlichen Blumensorten für Abwechslung sorgen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.