Keramikmarkt im Augarten

…
Foto: Maria Hörmandinger Der Entwurf für die Übertöpfe stammt von Lena Bauernberger.

Im Wiener Augarten zeigen rund 50 Aussteller bei "Keramik & Porzellan" dieses Wochenende die Resultate ihres Schaffens. Mit dabei sind heimische und internationale Künstler sowie die eine oder andere Neuentdeckung.

Keramik gilt als der älteste künstliche Werkstoff der Welt, dementsprechend viel wurde damit schon angestellt. Einen Überblick aktueller Tendenzen bietet der zweite Kunst-Design-Handwerksmarkt, der nach der Premiere im Vorjahr heuer bis 9. Oktober in und vor der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten stattfindet.

… Foto: Martina Zwölfer Der japanischen Tischkultur verbunden, kreiert Martina Zwölfer Modelle wie die Wiener Kanne. Zur Schau gestellt wird allerhand, von Tierfiguren über dekorative Elemente bis Geschirr. Darunter Entwürfe, die frischen Wind in das Gewerbe bringen: etwa die feinen wie farbenfrohen Arbeiten von Anna Holly, Renate Gellner oder Produkte aus dem Atelier von Hedwig Rotter (mano design), die sich dem anspruchsvollen Bone China verschrieben hat.

… Foto: Anna Holly Die Entwürfe von Anna Holly (Hollyaroh) heben augenblicklich die Laune, etwa die Schalen Müesli Ein Blickfang sind ebenfalls die Orchideentöpfe "Mr. Wong" von Lena Bauernberger (Bild oben), die mit ihren Messing- oder Kupferrahmen Staunässe verhindern und Blütentriebe stützen. Für die richtige Portion Extravaganz sorgen Newcomer wie Anna Steinhäusler, die zwei Kulturen auf einer Tasse vereint, oder Georgij Melnikovs aparte Skulpturen.

… Foto: Renate Gellner Schöne Grafiken zieren die Kleinserien von Renate Gellner aus Limoges-Porzellan Neben dem Handwerksmarkt warten die Veranstalter mit einem dichten Programm auf. Heute Samstag schätzt eine Expertin den Wert mitgebrachten Porzellans (13–15 Uhr), außerdem ermöglichen Museumsführungen oder das Gestalten eines eigenen Werkes (Kostenbeitrag 29 Euro, Anmeldung unter: Tel. 01/211 24 201) eine weitere Auseinandersetzung mit dem "weißen Gold".

Keramik & Porzellan, Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien. Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Bis 9. Oktober, jeweils 10–18 Uhr

www.keramikundporzellan.at

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?