Ein Pool rund um den Ringturm

© Robert Newald

Sommerfreuden
08/29/2015

Erfrischende Kunst am Ringturm

Mit dem Werk "Sommerfreuden" hat die kroatische Künstlerin Tanja Deman heuer den Wiener Ringturm verhüllt.

von Ursula Horvath

Man möchte am liebsten auch hineinspringen in diese einladenden Fluten. Vom Donaukanal aus sieht man derzeit statt der Fassade eines Bürohauses das Meer, den Horizont, vorgelagerte Inseln und vor allem einen überdimensionalen Pool, in dem sich Badegäste tummeln. Die bereits traditionelle Verhüllung des Ringturms passt heuer besonders gut zu den heißen Temperaturen.

Jährliche Abwechslung

Bereits seit dem Jahr 2006 verhüllt jeden Sommer ein anderer Künstler den Ringturm. Nach vier Projekten heimischer Kunstschaffender, haben seit 2012 auch Kollegen aus dem benachbarten Ausland die Gestaltung übernommen. In diesem Jahr kam die kroatische bildende Künstlerin Tanja Deman zum Zug. Mit ihrem Motiv möchte sie den Wiener Stadtraum öffnen und eine Utopie sommerlicher Frische und Erholung zeigen. Die beiden Elemente Wasser und Luft, ohne die der Mensch nicht existieren könnte, dominieren das Bild. "Fasziniert und zugleich inspiriert von den vielfältigen Wasserlandschaften Wiens transportiert ,Sommerfreuden‘ mitten im urbanen Dschungel einen fließenden und sanften Übergang zwischen einer geschaffenen und natürlichen Form von Wasser", sagt die Künstlerin über ihr Werk.

Reale Darstellung

Zum ersten Mal zeigt die Ringturmverhüllung ein konkretes Bild. Bisher waren stets abstrakte Motive zu sehen. Im Vorjahr zum Beispiel verschmolzen im "Schleier der Agnes" von Arnulf Rainer kräftige und feine Pinselstriche zu einer abstrakten Gesamtkomposition. "Sommerfreuden" hingegen stellt heuer mit einer ganz realen Darstellung das Suchen der Menschen nach Sonne und Lebensfreude dar. Die Basis des Bildes waren verschiedene Fotos und alte Postkarten.

30 bedruckte Netzbahnen wurden für die überdimensionale Kunstinstallation montiert. Jede einzelne ist rund drei Meter breit und bis zu 63 Meter lang. Das insgesamt 4000 Quadratmeter große Werk ist noch bis September zu sehen.

Bereits zum zweiten Mal begleitet eine Veranstaltung die Verhüllung. Noch bis 23. Oktober ist die Ausstellung "Kroatische Inseln - Baukultur über Jahrhunderte" im Wiener Ringturm zu sehen.

www.wst-versicherungsverein.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.