Sponsored Content
20.06.2018

So optimieren Sie Ihren Energieverbrauch

Hohe Strom- und Gasrechnung? Das muss nicht sein! Energie und damit auch Kosten zu sparen ist einfach, wenn man weiß wie.

Bewusste und versteckte Energiefresser gibt es in jedem Haushalt. An diesen Rädchen können Sie drehen, damit die Energiekosten merklich sinken.

In jedem Haushalt lassen sich bis zu 25% der Kosten sparen

  • Die meisten Kühlschränke sind zu kalt eingestellt. Jedes unnötige Grad erhöht den Energieverbrauch um bis zu 10%.
  • Regelmäßiges Entlüften der Heizkörper spart bis zu 15% der Heizkosten. Mit dem Tausch eines Heizungskessels mit mehr als 15 Betriebsjahren sparen Sie jährlich sogar bis zu 25% der Heizkosten.
  • Durchlaufverringerer und Sparduschköpfe senken den Energie- und Wasserbedarf um bis zu 120 Euro jährlich.
  • Im Winter spart eine Deckendämmung bis zu 30% der Heizkosten. Im Sommer schützt die Dämmung Ihre Räume vor Überhitzung.
  • Durch den Standby-Betrieb von elektronischen Geräten fallen im Jahr unnötige 100 bis 200 Euro an. 
  • Mit einer hauseigenen Photovoltaikanlage können Sie bis zu 60% Ihres Energiebedarfs decken.

Und es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, wie Sie in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung Energie sparen können, denn unser Energieverbrauch ist so individuell wie unser Leben. Egal ob Sie Mieter, Sanierer, Eigentümer oder Häuslbauer sind: Es lohnt sich, die einzelnen Kostenfaktoren einmal gründlich von einem Experten unter die Lupe nehmen zu lassen.

Good to know: Die EVN bietet eine kostenlose Energieberatung für Photovoltaik, Batteriespeicher, Heizung und thermische Sanierung. Ihr Berater analysiert individuell, wie Sie in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung Energie - und damit jährlich viel Geld - sparen können.

Jetzt kostenlose Energieberatung nutzen

Hier geht's zur Anfrage!