© Teach for Austria

Wissen Wissenschaft
09/08/2020

Abstimmung: Welchem Bildungsprojekt gebührt 200.000 Euro?

Die MEGA Bildungsstiftung fördert Initiativen, die sich um Kinder kümmert, die in ihren Familien nicht immer die nötige Unterstützung erhalten.

Die Corona-Epidemie hat die soziale Schere massiv vergrößert: Dort wo Eltern weder Geld noch Wissen noch Zeit haben, ihren Kindern beim Lernen zu helfen, werden die Bildungslücken immer größer.

Was viele nicht wissen: In Österreich gibt es einige Initiativen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, sich genau um diese Kinder zu kümmern. Die MEGA Bildungsstiftung (B&C Privatstiftung und Berndorf Bildungsstiftung) will diese Projekte vor den Vorhang holen und sie mit insgesamt einer Million Euro unterstützen.

Zwanzig haben bereits 10.000 Euro erhalten. Davon haben acht Initiativen die Chance, eine Siegerprämie zu erhalten – es wird drei Gewinner geben, die je 200.000 Euro erhalten. Das sind die Projekte:

  • Wald am See - Wachsen mit allen Sinnen: Das Projekt in Kitzbühel bietet tiergestützte Pädagogik
  • Flourishing SE  aus Vorarlberg unterstützt Schulen dabei, ihre Schulen so zu verändern, dass sie optimal auf ihre Schülerschaft eingehen können. Stichwort: Schulentwicklung
  • Teach for Austria bringt Hochschulabsolventen unterschiedlicher Studienrichtungen an Kindergärten und Schulen,wo das soziale Umfeld herausfordernd ist.
  • OPENschool fokussiert sich auf die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen in der 7. und 8. Schulstufe
  • biber NEWCOMER richtet sich an Schüler mit Migrationshintergrund - durch Workshops sollen sie Medienkompetenz und Selbstvertrauen gewinnen.
  • Startklar - die Initiative will den Spracherwerb von Kindergartenkindern fördern und gleichzeitig die Eltern aktiv einbeziehen.
  • Kulturschultüte ermöglicht Volksschulkindern aus zumeist prekären sozialen Verhältnissen die aktive Teilnahme an einem Kulturprojekt.
  • Der Wissensraum - verwandelt leerstehende Geschäftslokale zu Pop-up Science Center in Grätzeln mit vielen Brennpunktschulen.

Wer die Sieger sind, entscheidet eine Fachjury sowie ein Publikumsvoting. Auf megabildung.at erfährt man Weiteres über die Initiativen und kann auch gleich abstimmen. Zudem werden bis 11. September noch jeden Morgen um 5.30 Uhr in Café Puls auf Puls4 Projekte vorgestellt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.