© Zanzu.de

Sexuelle Gesundheit
02/26/2016

Für aufgeklärte Migranten

Vorbildlich: Deutsches Webportal bietet Infos zur sexuellen Gesundheit für Migranten.

Sich über Themen zur sexuellen Gesundheit informieren zu können, ist ein Grundrecht. Ein entsprechendes Angebot - noch dazu in 13 Sprachen - wurde nun in Berlin vorgestellt. Beim Webportal www.zanzu.de bekommen geflüchtete Menschen, die noch nicht lange in Deutschland leben, einen diskreten und direkten Zugang zu Wissen in diesem Bereich. Mit einfachen Erklärungen zu Themen wie Körperwissen, Schwangerschaft und Geburt, Verhütung, HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen. Zudem erklärt es die Rechte und Gesetze in Deutschland. Die Kommunikation über sensible Themen soll so ermöglicht werden - über die Kulturen hinweg. Ängste und Unsicherheit sollen abgebaut werden.

Informationen zu Verhütung und Schwangerschaft

Das Portal wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Kooperation mit der belgischen Nichtregierungsorganisation Sensoa erarbeitet. Ein nationales und internationales Beratungsgremium, in dem auch die WHO vertreten ist, hat das Projekt begleitet. Es gehe darum, den Zugang von Migrantinnen und Migranten zur Gesundheitsversorgung zu verbessern. Ein Beitrag zur Aufklärung und zu sexueller Gesundheit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.