Wissen und Gesundheit
22.10.2017

Ist pflanzliches Eiweiß gesünder als tierisches?

Viele Menschen greifen aus Lifestyle-Gründen zu Alternativen zu Fleisch & Co.

Die Beliebtheit der rein pflanzlichen, veganen Ernährung ist im Steigen. Kaum eine Supermarktkette kann sich dem Trend nach veganen Produkten entziehen, kein trendiges Restaurant, das nicht auch eine Auswahl veganer Speisen auf der Karte hat. Die Beweggründe dafür sind vor allem moralische. Befürworter preisen aber auch die angeblichen gesundheitlichen Vorzüge dieser Ernährungsform. So sollen etwa Proteine aus pflanzlichem Ursprung gesünder sein als jene aus tierischen Produkten. Demzufolge sollten Eiweißlieferanten wie Soja und andere Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse gesünder sein als Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte. Die Public Health-Experten des Info-Service-Portals "medizin transparent" und der Donau-Universität Krems haben die Faktenlage zum Thema geprüft.

Die Antwort ist nicht einfach

Beobachtungsstudien an mehreren hunderttausend Teilnehmern zeigen, dass die Antwort komplex zu sein scheint. Die Studienergebnisse geben zwar Hinweise darauf, dass pflanzliche Proteine das Risiko senken könnten, früher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder anderen Gründen zu sterben. Im Vergleich zu einem hohen Fleischkonsum könnte dieser positive Effekt jedoch auch für Fisch und Eier gelten – also für Proteine, die ebenfalls tierischen Ursprungs sind.

Mögliche Schutzwirkung

Mit letzter Sicherheit beantworten lässt sich die Frage nicht. Die bisherigen Studien können nämlich nicht völlig ausschließen, dass es andere Gründe für den beobachteten Schutzeffekt gibt. So wäre denkbar, dass jene Menschen vermehrt Proteine aus pflanzlichen Quellen, Fisch und Eiern zu sich nehmen, die auch sonst versuchen, gesünder zu leben. Wenn das der Fall ist, wären gar nicht die Proteine die Ursache für das geringere Gesundheitsrisiko, sondern in Wahrheit der gesunde Lebensstil.

Studienlage deckt sich

Immerhin decken sich die Ergebnisse mit jenen aus anderen Studien. Demnach scheint etwa der Konsum großer Mengen an rotem Fleisch das Krebsrisiko erhöhen zu können. Es gibt auch Hinweise darauf, dass eine vegetarische Ernährungsweise für die Gesundheit förderlicher ist als eine fleischreiche. Ob eine rein pflanzliche Speisenauswahl das Beste für unseren Körper ist, kann die bisherige Forschung noch nicht beantworten.

Weitere Informationen finden Sie hier.