Gesundheitsminister Lauterbach: "Oberste Ziel ist Schutz der Bevölkerung"

© APA - Austria Presse Agentur

Wissen

Lauterbach rechnet mit angepasstem Impfstoff im September

Deutscher Gesundheitsminister warnt vor "Killervariante".

04/17/2022, 06:48 AM

Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach rechnet damit, dass ein an die Omikron-Variante angepasster Corona-Impfstoff ab September eingesetzt werden kann. "Wir besorgen Impfstoff, der vor den Omikron-Varianten schĂĽtzt. Den erwarten wir im September", sagte Lauterbach der Zeitung "Bild am Sonntag".

Der Minister warnte, die Abstände, in denen neue Varianten die alten ablösten, würden immer kürzer. "Das bedeutet, dass wir uns immer schlechter auf die Mutationen vorbereiten können. Es ist durchaus möglich, dass wir eine hochansteckende Omikron-Variante bekommen, die so tödlich wie Delta ist. Das wäre eine absolute Killervariante."

Lauterbach sagte, Impfstoff gegen Delta-Varianten sei vorhanden. "Unser Ziel ist, möglichst genug Impfstoff für jeden Bürger zu haben, egal welche Variante kommt. Dann haben wir sowohl für eine Omikron- als auch für eine Delta-Variante ein Gegenmittel." Dann sei man auf alles vorbereitet.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Lauterbach rechnet mit angepasstem Impfstoff im September | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat