© cc by Design By Zouny

Studie
08/22/2014

Gute Nachbarn sind gut fürs Herz

Wer zu seinen Nachbarn ein gutes Verhältnis hat, leidet seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

von Katrin Wiesinger

Personen, die sich in ihrer Umgebung wohlfühlen, haben ein geringeres Herzinfarktrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, in der mehr als 5.000 US-Amerikaner ab 50 Jahren über vier Jahre untersucht wurden. Bei keinem der Teilnehmer konnten zu Beginn der Untersuchung Herzprobleme festgestellt werden.

Um Informationen über die nachbarschaftlichen Beziehungen zu erhalten, sollte jede Person ihr soziales Umfeld mithilfe einer Punkte-Skala bewerten. Innerhalb der vier Jahre erlitten 148 Teilnehmer einen Herzinfarkt. Die Forscher stellten einen Zusammenhang zwischen den Infarkten und der Nachbarschaft her. Je besser die nachbarschaftlichen Beziehungen bewertet wurden, desto geringer war die Wahrscheinlichkeit eines Infarktes.

Die Forscher wiesen jedoch darauf hin, dass es sich bei der Untersuchung um eine Beobachtungsstudie handelt. Risikofaktoren, wie vermehrte Herzprobleme in der Familie, wurden nicht berücksichtigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.