Wissen | Gesundheit
26.03.2018

So wirkt die E-Zigarette auf die Zähne

Zigarettenrauch verfärbt, aber gilt das auch für die E-Zigarette?

Wer regelmäßig Zigaretten raucht, merkt relativ rasch Verfärbungen auf den Zähnen. Mit der Zeit werden die Zähne gelblich/braun. In einer Untersuchung, bei der Zähne fast ununterbrochen Zigarettenrauch ausgesetzt waren, verfärbten sich die Zähne schon innerhalb von zwei Wochen deutlich. Zum Vergleich: Waren Zähne für denselben Zeitraum dem Dampf von E-Zigaretten ausgesetzt, verfärbten sie sich nicht.

Obwohl die Verfärbung von Zigarettenrauch allgemein als Nikotinfärbung bezeichnet wird, wird sie nicht durch das Nikotin verursacht. Ursache für die ungesund aussehenden Zähne ist der im Rauch enthaltene Teer.

Kuhzähne als Modell

Untersuchungen der British American Tobacco, dem zweitgrößten privatwirtschaftlichen Tabakunternehmen der Welt, zeigen die Entwicklung der Verfärbung mit Zähnen von Kühen. Sie verwendeten Puffroboter, die den Rauch und Dampf der verschiedenen Zigaretten auf ein Filterkissen bliesen. Das so gesammelte feste Material wurde extrahiert und die Kuhzähne damit in Kontakt gebracht. Kuhzähne werden in Laborexperimenten routinemäßig als Ersatz für menschliche Zähne verwendet, etwa zum Testen von Mundhygieneprodukten wie Zahnpasta und Mundwasser. Sie werden etwa poliert, um eine Oberfläche zu schaffen, die den menschlichen Zähnen ähnelt.

Die Zähne wurden dann dem Zigarettenrauch von E-Zigaretten und Nikotinzigaretten ausgesetzt. Schon nach dem ersten Tag begannen die Zähne, die dem Rauchextrakt ausgesetzt waren, ihre Farbe zu verändern. Im Lauf von 14 Tagen wurden sie dunkler. Auch mit bloßem Auge konnten die Farbänderungen nach einem Tag leicht beobachtet werden. Die genauen Farbveränderungen wurden mit einer speziellen Kamera gemessen, die winzige Farbveränderungen erkennen kann. Im Gegensatz zu Zähnen, die Nikotinrauch ausgesetzt waren, zeigten diejenigen, die einer E-Zigarette ausgesetzt waren, eine minimale Farbänderung, ähnlich wie bei unbehandelten Zähnen.