Ein geplantes Date führte für einen Mexikaner zu einer Not-OP.

© Getty Images/iStockphoto/Diy13/iStockphoto

Wissen Gesundheit
01/15/2020

Not-Operation: Mann schluckte Potenzpillen für Zuchtbullen

Der Mann wurde mit einer Dauererektion ins Krankenhaus eingeliefert.

Um sicherzugehen, dass seine Verabredung mit einer Frau ein Erfolg wird, besorgte sich ein Mann aus der mexikanischen Stadt Reynosa ein Potenzmittel. Doch statt sich ein solches aus der Apotheke oder beim Arzt zu besorgen, nahm er ein Mittel, das in der Bullenzucht eingesetzt wird. Das berichtet die Online-Ausgabe der peruanischen Zeitung La Republica. Das Mittel führte schließlich zu einer schmerzhaften Dauererektion.

Nach drei Tagen begab sich der Mann in medizinische Behandlung. Im Krankenhaus angekommen, musste er sich einer Not-Operation unterziehen. Wie es ihm nach dieser geht, ist nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.