© anoli - Fotolia/Fotolia/Anoli

Wissen Gesundheit
12/29/2019

Medizin-Mythen: Wirkt Arnika gegen Schmerzen?

Das alte Hausmittel ist bei Verletzungen noch immer für viele erste Wahl. Zu Recht?

Bei Verstauchungen, Zerrungen sowie Muskelkater und Gelenksschmerzen schwören viele Menschen auf Arnika – in Form von Salben oder Gelen. Die alpine Pflanze soll gegen Schmerzen und Entzündungen helfen.

Schmerzlindernder Effekt

Doch wie solide ist der schmerzlindernde Effekt von Arnika durch wissenschaftliche Studien abgesichert? Die Experten für Medizinmythen (www.medizin-transparent.at) an der Donau-Universität Krems sind dieser Frage nachgegangen.

Und tatsächlich gibt es eine Studie, die vorsichtig auf eine gewisse Wirksamkeit von Arnika zum Auftragen hindeutet. Diese Studie wurde mit gut 200 Personen durchgeführt, die an einer altersbedingten Gelenksabnützung (Arthrose) in den Fingern litten. Wie groß die schmerzstillende Wirkung von Arnika zum Auftragen ist, lässt sich daraus aber nicht ableiten.

Mehr Information, auch zur Wirkung von Arnika auf Muskelkater und Verstauchungen finden Sie hier.