© EPA/KOEN VAN WEEL

Wissen Gesundheit
10/20/2020

Covid-19: Andere Länder, andere Teststrategien

Wie man das Coronavirus in anderen Ländern orten und in den Griff bekommen möchte.

von Uwe Mauch

Die schwedische Virologin Lena Einhorn hat die Corona-Strategie ihres Landes in einem Interview mit der FAZ scharf kritisiert, vor allem wegen des Laissez-faire der vergangenen Monate. Am Ende fügt sie jedoch hinzu: Ihr Land sei gut vorbereitet, „weil mehr getestet wird und mehr Kontakte nachverfolgt werden“.

Tatsächlich hat man in Schweden bis dato ungefähr gleich viele Covid-Tests wie in Österreich durchgeführt, allerdings liegen die Schweden in Relation zur Einwohnerzahl hinter den Österreichern zurück.

Österreich ist allerdings in Sachen Covid-Tests nicht das Maß aller Dinge: Dänen und Briten, Russen, Spanier und Portugiesen haben bisher deutlich mehr getestet. In diesen Ländern liegt die Zahl der auf 100.000 Einwohner gerechneten Corona-Tests laut Weltgesundheitsorganisation über jener in Österreich (siehe Grafik).

Im unmittelbaren Vergleich der Daten mit den Nachbarländern liegen jedoch nur die Deutschen und Italiener – und das nur sehr knapp – vor Österreich: Mit insgesamt 1.972.047 Getesteten seit Ausbruch der Pandemie liegt man dafür klar vor den östlichen und südöstlichen Nachbarn und auch vor der Schweiz.

Unterschiedlich ist auch der Zugang zum Testen von Kontaktpersonen der Infizierten: So können in Slowenien aufgrund der zuletzt stark gestiegenen CoV-Zahlen nicht mehr alle Kontaktpersonen gesucht und getestet werden. Während man sich in Ljubljana daher auf die Risikogruppen konzentrieren will, hat die Regierung in Bratislava 13 Millionen Covid-Tests bestellt, um alle 5,5 Millionen Slowaken durchtesten zu können.

In der Vorwoche hat man auch in Deutschland die nationale Teststrategie geändert. Seit Donnerstag werden aufgrund der neuen Verordnung Massen-Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern oder Reha-Einrichtungen durchgeführt. Die Kosten dafür müssen die Betroffenen nicht selbst tragen, heißt es.

Anspruch auf diese Tests haben laut ZDF auch all jene, die Kontakt mit einer Person hatten, die positiv auf Corona getestet wurde.

Die meisten Tests

Aktuell als Test-Europameister bezeichnen dürfen sich Isländer, Dänen und Färinger. Auf den Färöer-Inseln wurden bisher drei Mal so viele Tests wie Einwohner (48.497) gezählt, in Dänemark fast so viele wie Einwohner (5,8 Miliionen).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.