© REUTERS/MARKO DJURICA

Wissen Gesundheit
07/20/2020

Coronavirus: Teenager sind fast genauso ansteckend wie Erwachsene

Eine neue Studie aus Südkorea beleuchtet die Rolle der Ansteckungshäufigkeit sehr detailliert - ist aber keine endgültige Antwort.

Jugendliche scheinen im Gegensatz zu Kindern unter zehn Jahren das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ähnlich stark verbreiten wie Erwachsene.

Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie aus Südkorea, für die die Kontakte von 5.706 Infizierten analysiert worden waren. Sie hatten in Summe mehr als 59.000 Kontakte gehabt. 

Unter den ausgewerteten Daten waren auch jene von 153 Teenagern, für die knapp 700 Kontaktpersonen ermittelt worden waren. Ältere Kinder steckten mit rund 19 Prozent mehr Personen als die meisten Erwachsenen. Bei Kindern unter zehn Jahren kamen die Forscher sogar zuhause nur auf einen Wert von fünf Prozent ihrer Kontakte an. 

Die Analyse bewerten Experten international als weiteren Baustein, um die Rolle von Kindern und Jugendlichen in der Virusübertragung zu beleuchten. Sie sei sehr solide, bewertete sie Ashish Jha, Direktor des Harvard Global Health Institute, in der New York Times. Eine endgültige Antwort liefern aber auch die südkoreanischen Forscher nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.