Corona - Test

© Kurier / Franz Gruber

Wissen Gesundheit
04/30/2021

Coronavirus: R-Zahl weiterhin knapp unter eins

Tägliche Steigerungsrate liegt im Schnitt derzeit bei minus ein Prozent. In einigen Bundesländern bleibt sie aber über eins.

Die effektive Reproduktionszahl (R-Zahl) lag in den vergangenen Wochen konstant knapp unter 1, und das bleibt auch in dieser Woche so. 0,93 wiesen die Daten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und der TU Graz am Freitag aus. Die R-Zahl zeigt an, wie viele weitere Menschen ein Infizierter durchschnittlich ansteckt. In der Vorwoche lag die R-Zahl bei 0,96.

Berechnung pro Woche

Bei genau eins infiziert ein SARS-CoV-2-Positiver genau einen weiteren Menschen, die Infektionstrends bleiben theoretisch konstant. Je deutlicher unter eins die R-Zahl ist, desto stärker gehen die Zahlen zurück. Für die Berechnung dieser Woche war der Zeitraum 16. bis 28. April maßgebend. Die geschätzte tägliche Steigerungsrate der Neuinfektionen liegt weiter knapp im Minus, nach minus 0,8 Prozent in der Vorwoche beträgt sie nun minus ein Prozent.

Im Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und Wien lag die effektive Reproduktionszahl unter eins, in Salzburg, Steiermark und Tirol bei eins. In Vorarlberg, dem Sorgenkind der vergangenen Wochen, lag die effektive Reproduktionszahl über eins. Die Anzahl der täglich neudiagnostizierten Fälle sei in allen Bundesländern auf einem erhöhten Niveau, so die AGES. Den Berechnungen liegen 28.028 Fälle zugrunde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.