© Getty Images/iStockphoto / diego cervo/iStockphoto

Wissen
09/18/2018

Desinfektionsmittel kann bei Kindern zu Übergewicht führen

Die Inhaltsstoffe könnten die Darmflora beeinflussen. Rund 760 Kinder vom Säuglings- bis ins Kindesalter wurden untersucht.

Die meisten Eltern meinen es gut, wenn sie sämtliche Oberflächen oder Gegenstände, die Kleinkinder benutzen, mit Desinfektionsmitteln reinigen. Eine aktuelle kanadische Studie zeigt aber: Der tägliche Kontakt mit den Mitteln und Oberflächenreinigern kann Kinder übergewichtig machen. Die Inhaltsstoffe der Haushaltsdesinfektionsmittel können die Darmbakterien von Kindern verändern.

Untersucht wurden 757 Säuglinge bis ins Kindesalter hinein. Babys, die Haushaltsdesinfektionsmitteln ausgesetzt waren, hatten im Alter von drei Jahren einen höheren Body-Mass-Index ( BMI) als Kleinkinder aus Haushalten, in denen mit umweltfreundlichen Produkten gereinigt wurde. Obwohl die Wissenschaftler anführen, dass kein ursächlicher Zusammenhang nachgewiesen wurde, gehen sie davon aus, dass der Gebrauch von Desinfektionsmitteln mit den Darm-Mikroorganismen übergewichtiger Kinder in Verbindung steht.

Ein Teil der untersuchten Kinder waren Säuglinge aus Kinderheimen, in denen antimikrobielle Desinfektionsmittel mindestens einmal pro Woche verwendet wurden. Sie wiesen im Alter von drei bis vier Monaten doppelt so hohe Konzentrationen von den mit Adipositas verbundenen Bakterien auf als jene aus Familien, die keine Desinfektionsmittel verwendeten.

Höhere Bakterienkonzentration

Als die Kinder mit höheren Spiegeln der Bakterien Lachnospiraceae drei Jahre alt waren, war ihr BMI höher als jener der anderen Kinder, schreiben die Wissenschaftler im Canadian Medical Association Journal. Höhere Konzentrationen von Lachnospiraceae sind mit einer höheren Körperfett- und Insulinresistenz verbunden. Der menschliche Darm beherbergt zehn Billionen Mikroorganismen, darunter schätzungsweise 1000 Bakterienarten.

Die Forscher fanden keine Verbindung zwischen Fettleibigkeit und der Verwendung von Waschmitteln, die keine Bakterien abtötenden Zutaten wie Bleichmittel und Wasserstoffperoxid enthalten.

Ähnliche Ergebnisse brachte eine Studie mit Schweinen: Ferkel, die im Stall geboren wurden und unter Bedingungen aufgewachsen sind, in denen Desinfektionsmittel häufig verwendet werden, hatten eine veränderte Darmflora, verglichen mit Ferkeln, die nicht unter solchen Bedingungen aufgezogen wurden, so die Wissenschaftler.

Die Forscher empfehlen zu umweltfreundlichen Produkten zu greifen, auch wenn kein ursächlicher Zusammenhang festgestellt wurde. Kritiker bemängeln, dass viele andere Faktoren eine Rolle für die Zusammensetzung der Darmflora spielen, etwa ob es eine natürliche Geburt war oder ob ein Kind per Kaiserschnitt auf die Welt kam, ob übermäßig Antibiotika verabreicht wurden sowie weitere Faktoren.