© Unsplash

Sponsored Content
02/19/2019

Blockchain: Die disruptivste Erfindung seit dem Internet

Von wissenschaftlichen Publikationen bis zu Vorstandsmeetings: Blockchain ist eines der am heißesten diskutierten Themen der Digitalisierung.

Bis auf vage Buzzwords wie „Bitcoin“ kann Max Mustermann vermutlich dennoch noch nicht viel zur Debatte beitragen. Wenn man in Betracht zieht, dass Blockchain als die disruptivste Erfindung seit dem Internet gehandelt wird, macht es eindeutig Sinn, sich mit den Grundlagen der Technologie zu befassen und den Mehrwert, die Funktionsweise und die Anwendungsgebiete der Blockchain kennenzulernen. 

Was ist die Blockchain?

Eines der größten Missverständnisse ist, dass Blockchain synonym mit „Kryptowährung“ zu verstehen ist. In Wahrheit ist sie nämlich mehr ein Grundstein dafür – also die Technologie, die Bitcoin und andere Kryptowährungen überhaupt erst ermöglicht. Die größten Vorteile der Blockchain sind ihre Transparenz (jede Transaktion via Blockchain ist offen einsehbar), ihre Unbestechlichkeit aufgrund der verteilten Struktur und ihre vielseitige Einsetzbarkeit.

Blockchain ist noch viel mehr als das: Sie ebnet den Weg in eine vernetzte Welt, in der Menschen und Maschinen nicht nur Informationen austauschen, sondern über die heute üblichen Vertrauensgrenzen hinweg zusammenarbeiten können. Das verändert nicht nur Branchen wie Energie, Gesundheitsversorgung, Regierung oder Recht, sondern wird höchstwahrscheinlich auch in Ihrer Organisation Einfluss darauf haben, wie alltägliche Prozesse gehandhabt werden.

Die Blockchain-Industrie ist auf dem besten Weg, die am schnellsten wachsende Branche der Welt zu werden. Studien prognostizieren, dass der globale Blockchain-Markt im Jahr 2021 rund 2,3 Milliarden US-Dollar schwer sein wird – und das ist nur einer von vielen Gründen, sich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Wie werden Sie Blockchain-ExpertIn?

So bietet etwa die Technikum Wien Academy für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene eine Reihe an Seminaren an, die sich mit der Technologie, die unsere Gesellschaft grundlegend verändern kann, im Detail auseinandersetzt. So werden im Modul „Blockchain Fundamentals“ Elementarwissen zur Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten vermittelt, während dieses Know-How in fortgeschrittenen Kursen wie „Industry-Specific Blockchain Applications“, „Blockchain Cryptoeconomy & Regulation“ und "Blockchain Technologies & Application Development" vertieft wird.

Wenn Sie eine der ersten Personen in Ihrem Unternehmen sind, die die Blockchain wirklich begreift, kann das nicht nur einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter bedeuten: Die Fähigkeit, eine solche aufstrebende Technologie auf Ihre Organisation anzuwenden, wirkt sich auch auf andere Bereiche aus – und kann auch auf andere disruptive Konzepte wie etwa Künstliche Intelligenz, Augmented Reality oder Internet of Things ausgeweitet werden.

Zusätzlich dazu, sich via Medien, Blogs, Podcasts und Newsletter zum Thema Blockchain auf dem Laufenden zu halten, ist ein Kurs wie etwa an der Technikum Wien Academy eine ideale Grundlage, um Sie als „Go-To“-Person zum Thema Blockchain in Ihrem Unternehmen zu positionieren. Mehr Informationen zu Kurszeiten, Modulinhalten und Preisen finden Sie hier.