Baumstumpf: Der Lebensraum der indigenen Völker Amazoniens ist bedroht.

© REUTERS/UESLEI MARCELINO

Wissen
08/23/2019

Amazonas-Regenwald: Die Klimaanlage der Welt gerät ins Stocken

Dem größten tropischen Waldgebiet droht der Kollaps. Alle zwei Minuten verschwindet eine Fläche in der Größe von 35 Fußballfeldern.

Im intakten Regenwald gibt es einen Wasserkreislauf: Die Bäume nehmen Wasser über ihre Wurzeln auf und transportieren es in die Wipfel. Dort geben es ihre Blätter ab und das Wasser verdunstet. Schließlich bilden sich Wolken, und es beginnt zu regnen. Der Kreislauf beginnt von neuem. „So erhält sich der Regenwald selbst‘‘, erklärt Franz Essl vom Department für Botanik und Biodiversitätsforschung der Universität Wien. Dieses System ist in Gefahr.

„Im Moment spielt man hier wortwörtlich mit dem Feuer. Jeder zusätzlich verlorene Quadratkilometer an Regenwald ist ein Verlust“, warnt Essl.