© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Wirtschaft
09/09/2019

Vom Zinshaus bis zur Spedition: Die Baustellen der ÖBB

Die Bahn will ein Drittel ihrer Immobilien sowie ihre Speditionstochter verkaufen.

von Andrea Hodoschek

Das muss man einmal schaffen. Während in ganz Österreich Wohnungen knapp sind, sitzen die ÖBB auf 2.000 Wohnungen, die leer stehen. Die Staatsbahn ist einer der größten Wohnungseigentümer des Landes, ihr gehören 540 Mehrfamilien- und Zinshäuser mit 6.000 Wohnungen. Vermietet an Eisenbahner, aber auch an Dritte. Doch seit etlichen Jahren liegt die Leerstandsquote bei einem Drittel. Bei einem privaten Immobilienunternehmen käme das einer managementmäßigen Bankrotterklärung gleich.