Michael Tojner

© Kurier/Deutsch Gerhard

Wirtschaft
12/14/2020

Tojners Aluflexpack erwartet für 2020 mehr Umsatz und Gewinn

Man rechne nun mit einen Nettoumsatz in Höhe von 235 bis 240 Millionen Euro.

Der schweizerisch-kroatische Verpackungshersteller Aluflexpack, der dem österreichischen Investor und Unternehmer Michael Tojner gehört, hat seine Prognose angehoben. Weil die Geschäfte im vierten Quartal besser als erwartet gelaufen seien, rechne man für das Geschäftsjahr 2020 nun mit einen Nettoumsatz von 235 bis 240 Mio., teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Guidance davor war bei 220 bis 230 Mio. Euro (obere Hälfte) gelegen.

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vor Einmaleffekten und inklusive der Konsolidierungseffekte aus einer Übernahme in Polen rechnet die in der Schweiz börsennotierte Aluflexpack nun mit 36 bis 38 Mio. Euro. Bisher waren 32 bis 35 Mio. Euro erwartet worden.

Die Mehrheit der Aluflexpack gehört Tojners Industriegruppe Montana Tech Components mit Sitz in der Schweiz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.