A Ryanair aircraft, which was diverted to Belarus, lands at Vilnius Airport in Vilnius

© REUTERS / ANDRIUS SYTAS

Wirtschaft
05/24/2021

Tickets nicht rückerstattet: Millionenstrafen für Fluglinien

Weil Fluglinien die Tickets für in der Pandemie entfallene Flüge nicht zurückerstatteten, müssen sie in Italien Millionenstrafen bezahlen.

von Daniela Kittner

Die italienische Kartellbehörde hat Ryanair wegen unlauterer Geschäftspraktiken eine Geldstrafe in Höhe von 4,2 Millionen Euro auferlegt. Die Kartellbehörde hat festgestellt, dass die Airline den Verbrauchern die Kosten für Tickets für Flüge, die wegen der Corona-Pandemie nach Juni 2020 storniert wurden, nicht erstattet hat.

In den vergangenen Tagen hatte das Kartellamt aus denselben Gründen auch easyJet mit einem Bußgeld von 2,8 Millionen Euro belegt. Auch die Airline Volotea muss eine Strafe von 1,4 Millionen Euro zahlen. Das Kartellamt schaltete sich nach Druck italienischer Konsumentenschutzverbände ein, die sich über das Verhalten der Airlines beschwert hatten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.