Panama City

© Deleted - 929205

Steuerbetrug
09/29/2016

Dänische Behörden kauften Panama-Papers

Dänen bezahlten für die Jagd nach Steuersündern rund 800.000 Euro.

Die dänischen Steuerbehörden haben für Informationen über mögliche Steuerschwindler 6 Mio. Kronen (805.250 Euro) bezahlt. Ein Direktor des Steueramtes bestätigte am Donnerstag dem Dänischen Rundfunk, dass es sich dabei um Dokumente der sogenannten Panama-Papers handelt.

Die Papiere enthalten Informationen einer Anwaltskanzlei in Panama, die Kunden geholfen hatte, Briefkastenfirmen zu gründen. Es besteht der Verdacht, dass diese zur Steuerhinterziehung genutzt wurden. Medien hatten bereits vor drei Wochen von dem Deal berichtet. Damals hieß es, die dänischen Behörden hätten eine Million dänische Kronen (rund 134.000 Euro) bezahlt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.