© Caroline Kaltenreiner

Wirtschaft
06/22/2020

Standort Wien auch für Briefkastenfirmen attraktiv

Die Konstruktionen stehen immer wieder unter Geldwäscheverdacht. Experten sehen Verbesserungsbedarf bei der Gesetzeslage.

Briefkastenfirmen werden für gewöhnlich mit Steuerparadiesen und Inselstaaten assoziiert. Wie eine Recherche des ORF ergab, ist das Phänomen aber auch in Österreich stark ausgeprägt. So residieren zum Beispiel an der Adresse eines Steuerberaters in der Wiener Innenstadt über 100 Unternehmen, ein Teilzeitmitarbeiter ist bei 30 davon als Geschäftsführer eingetragen.

Die Kanzlei betonte gegenüber dem ORF, dass alle Geschäfte legal seien, von Praktiken wie bei der skandalträchtigen Firma Mossack Fonseca habe das nichts zu tun.

Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater sind im Rahmen der geltenden Gesetze natürlich den Interessen ihrer Kunden verpflichtet. Auch sind steuerschonende Konstruktionen an sich nicht illegal, sie stehen aber immer wieder im Verdacht, der Geldwäsche zu dienen. In manchen Branchen ist es auch üblich, für einzelne Projekte separate Firmen zu gründen, zum Beispiel um den finanziellen Schaden bei Misslingen einzugrenzen.

Standort

Für die Attraktivität Österreichs als Standort gibt es mehrere Gründe, einer davon ist laut Experten die vergleichsweise laxe Gesetzeslage. So ist Geldwäsche in Österreich erst strafbar, wenn sie wissentlich begangen wird. Es liegt also bei den Dienstleistern selbst, ihre Kunden darauf abzuklopfen, ob es sich um kriminell erwirtschaftetes Geld handelt.

Damit Behörden ermitteln können, muss sogar eine sogenannte Vortat bekannt sein, was insofern paradox ist, als Geldwäsche ja der Verschleierung krimineller Aktivitäten dient. Das Finanzamt interessiert sich nicht für diese Firmen, weil sie mangels Geschäftstätigkeit im Land nicht steuerpflichtig sind.

Auch gängige Standortkriterien spielen eine Rolle. Wien liegt geografisch günstig und ist traditionell eine Drehscheibe zwischen Ost- und Westeuropa. Die Stadt hat mit Schwechat einen internationalen Flughafen, die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind stabil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.