Symbolbild.

© AP/Elaine Thompson

Wirtschaft
06/03/2019

Sicherheitsbedenken: Aserbaidschan storniert Boeing 737 Max

Azerbaijan Airlines tritt von der Bestellung von 10 Boeing 737 Max zurück. Bestellwert: 896,78 Millionen Euro.

Die aserbaidschanische staatliche Fluggesellschaft Azerbaijan Airlines hat eine Milliarden-Bestellung über zehn Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max storniert. Begründet wird der Schritt am Montag mit Sicherheitsbedenken. Wie das Unternehmen der russischen Agentur Interfax mitteilte, soll der vor gut zwei Jahren unterzeichnete Vertrag mit dem US-Flugzeughersteller Boeing rückgängig gemacht worden sein. Im März hatte bereits Indonesiens staatliche Fluggesellschaft Garuda eine Milliarden-Bestellung rückgängig gemacht.

Zwei folgenschwere Abstürze

Als Grund für die Vertrags-Rücktritt gelten Bedenken um Sicherheitsmängel an den Maschinen. Im Oktober 2018 war eine Boeing 737 Max der Gesellschaft Lion Air mit 157 Menschen an Bord abgestürzt. Im März 2019 stürzte eine Maschine der Ethiopian Airlines mit 189 Menschen ab. Alle Insassen starben. Vermutet wird, dass in beiden Fällen ähnliche technische Probleme Grund dafür waren. Die Boeing 737 galt bisher als eines der meistverkauften Flugzeuge der Welt. Weltweit lassen derzeit viele Fluggesellschaften deshalb ihre Maschinen des Typs Boeing 737 Max sicherheitshalber am Boden.