Semperit steigert Gewinn und Umsatz

Die Semperit AG Holding war im ersten Halbjahr auf Wachstumskurs.
Foto: ap

Der Kunststoff und Kautschukproduzent Semperit konnte den Umsatz dank Preiserhöhungen im ersten Halbjahr um fast 23% steigern.

Der börsenotierte Hersteller von Kunststoff- und Kautschukprodukten Semperit AG Holding war im ersten Halbjahr auf Wachstumskurs. Der Umsatz legte im Vergleich zur Vorjahresperiode um 22,9 Prozent auf 406,1 (330,3 Mio.) Euro zu, der Periodenüberschuss stieg um 16,3 Prozent von 22,0 auf 25,5 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Ergebnis je Aktie lag damit bei 1,24 Euro.

Der Anstieg ist aus Preiserhöhungen, in deren Rahmen Rohstoffpreisentwicklungen zeitverzögert an die Kunden weitergegeben wurden, sowie Mengenwachstum zustande gekommen. Dabei zeigte der Industriesektor (Semperflex, Semperform, Sempertrans) bei hohen Auftragseingängen ein starkes Mengenwachstum und ein Umsatzplus von 27,7 Prozent auf 226,9 Mio. Euro. Im Medizinsektor (Sempermed) war der Umsatzanstieg um 17,4 Prozent von 152,6 Mio. Euro auf 179,2 Mio. Euro "weitestgehend auf Preisanhebungen zurückzuführen", so Semperit. Dennoch bleibe der Sektor Medizin (Produktion von Operations-, Untersuchungs- und Schutzhandschuhen) langfristig der wichtigste Wachstumstreiber.

In den kommenden Monaten will Semperit rund 10 Mio. Euro in Kapazitätserweiterungen für die Industrieprodukte investieren. Auch im zweiten Halbjahr sei mit einer Fortsetzung des Umsatzwachstums zu rechnen. Es werde von einer guten Nachfrage, aber auch von den erhöhten Preisen getrieben werden. Dennoch dürfte der Absatz "aus saisonalen Gründen und infolge eines planmäßigen Revisionsstillstandes im Werk Wimpassing" im zweiten Halbjahr geringer ausfallen als im ersten, wird der Vorsitzende des Vorstandes, Thomas Fahnemann, zitiert.

(apa / js) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?