© Reinhard Vogel

Signa
02/03/2014

René Benko tritt drei Wiener Top-Immobilien ab

Die Signa will drei bekannte Häuser an einen deutschen Fonds verkaufen.

René Benkos Signa Holding trennt sich von drei Immobilien in Wiener Spitzenlage. Die Union Investment Institutional Property GmbH, eine Gesellschaft des deutschen Immobilienfonds, hat den geplanten Deal bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet, berichtet das WirtschaftsBlatt.

Verkauft werde das Gebäude Vordere Zollamtsstraße 13, wo Der Standard seine Zentrale hat. Das früher als Bankgebäude genutzte Bürohaus hat laut Experten einen Wert von rund 50 Millionen Euro. Weiters werden zwei Gründerzeit-Eckhäuser verkauft, eines auf der Kärntner Straße 9 – der Flagshipstore des BekleidungsgeschäftsForever 21 –und eines auf der Mariahilferstraße 57-59. Dieses beherbergt neben dem Hotel Haydn den Flagshipstore der Marke Desigual in Wien. Beide zusammen bringen es Experten zufolge auf einen Wert von 100 Millionen Euro.

Kurz vor Jahresende hat Benkos Signa Holding mit dem Kauf der von Otto Wagner erbauten Bawag PSK-Zentrale am Georg-Coch-Platz für Gerede gesorgt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.