Wirtschaft 19.01.2012

Rekord: Agrarexporte legten zweistellig zu

Im Vorjahr konnten Österreichs Bauern und Lebensmittelproduzenten erstmals Waren im Wert von mehr als neun Milliarden Euro exportieren.

Über einen neuen Rekord bei den Agrarausfuhren darf sich die Agrarmarkt Austria (AMA) freuen. 2011 konnten Österreichs Bauern und Lebensmittelproduzenten erstmals Waren im Wert von mehr als neun Milliarden Euro exportieren. „Das bedeutet ein Plus von 16,1 Prozent“, freut sich AMA-Geschäftsführer Stephan Mikinovic. Die Importe stiegen um 8,6 Prozent auf 9,4 Milliarden.

Export-Plus

Agrar-Außenhandel
© Bild: APA, AMA

Verantwortlich für das Export-Plus sind laut Mikinovic ein kräftiges Wachstum in Deutschland, der Schweiz und den USA. Dort schlägt sich der Erfolg von Red Bull zunehmend zu Buche. Laut Schätzungen der Lebensmittelindustrie trägt Red Bull rund zwei Milliarden Euro zu den Exporten bei. So stieg der Exportwert aller alkoholfreien Getränke bis September um 42,8 Prozent auf 1,4 Milliarden.

Der Wertzuwachs ist auch höheren Preisen zu verdanken, heißt es von der Lebensmittelindustrie. Nach Ländern betrachtet bleibt Deutschland mit 2,9 Milliarden wichtigster Exportmarkt vor Italien und Ungarn.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 19.01.2012