Bei Boehringer Ingelheim in Wien werden ab 2012 Biopharmazeutika hergestellt.

© /Boehringer Ingelheim

Standorterweiterung
12/22/2015

Boehringer Ingelheim will 400 Jobs in Wien schaffen

Pharmakonzern investiert eine halbe Milliarde Euro in den Produktionsstandort Wien.

von Anita Staudacher

Knapp vor Jahresende gibt es doch noch erfreuliche Nachrichten für den Wirtschaftsstandort Wien. Der deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim investiert rund eine halbe Milliarde Euro in eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage an seinem Standort im zwölften Bezirk. „Das ist eine Entscheidung für den Pharmastandort Europa“, begründete Boehringer-Konzernchef Andreas Barner den Schritt am Dienstag Nachmittag.

Es seien mehrere mögliche Standorte für die Großinvestition unter die Lupe genommen worden. „Den Ausschlag für Wien gab letztlich, dass die Marktversorgung mit biopharmazeutischen Produkten durch einen weiteren unabhängigen Standort zusätzlich abgesichert wird und damit eine Risiko-Balancierung vorgenommen werde“, so Barner. Das zentrale Biopharmaka-Werk von Boehringer befindet sich Biberach/Deutschland.

400 zusätzliche Jobs

Die neue Produktionsanlage in Wien soll 2021 in Betrieb gehen und 400 zusätzliche Arbeitsplätze in Wien schaffen. Derzeit beschäftigt das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (RCV) insgesamt 1500 Mitarbeiter, davon rund 600 in der Produktion, der Rest in der Forschung.

Bisher werden in Wien pharmazeutische Wirkstoffe unter Einsatz von Mikroorganismen hergestellt, in den nächsten Jahren wird zusätzlich die Zellkulturtechnologie dazukommen. Grund für den Ausbau der Biopharmaka-Sparte ist die große Nachfrage im Bereich Auftragsfertigung.

"Größte Einzelinvestition"

Philipp von Lattorff, Chef von Boehringer Ingelheim RCV, freut sich gegenüber dem KURIER "über dieses nachhaltige Bekenntnis der Unternehmensleitung zum Standort Wien. Die neue biopharmazeutische Produktionsanlage werde mit einer halben Milliarde Euro die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte sein.

Zum Konzern

Firmeninfo Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 146 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 47.700 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikamente mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Zur Website von Boehringer Ingelheim RCV