Der US-Basketballspieler Paul George wirbt für Nike.

© Sony

Wirtschaft
03/18/2021

Nike verfehlt Umsatzerwartungen

Der Gewinn des Sportartikelkonzerns stieg im dritten Quartal dennoch auf 1,45 Milliarden Dollar.

Der Adidas-Rivale Nike hat mit seinem Online-Geschäft nicht die Folgen der Ladenschließungen während der Coronavirus-Pandemie ausgleichen können und die Umsatzerwartungen für das dritte Quartal verfehlt.

Zwar stieg der Gewinn des US-Konzerns auf 1,45 Milliarden Dollar (1,22 Mrd. Euro) von 847 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatzanstieg auf 10,36 Milliarden Dollar von 10,1 Milliarden blieb jedoch unter den Experten-Erwarungen, die Refinitiv-Daten zufolge bei elf Milliarden Dollar lagen. Nike-Aktien gaben im nachbörslichen Handel zunächst vier Prozent nach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.