© Amundi Austria

Sponsored Content
11/16/2018

Megatrends formen unsere Zukunft nachhaltig

„Nachdem sie Nahrung und Wohnraum sichergestellt haben, kümmern sich die Menschen überall auf der Welt um ihre Gesundheit und um die Ausbildung ihrer Kinder“

...so Vafa Ahmadi, Head of Global Thematic Equities von CPR Asset Management, einem Tochterunternehmen von Amundi, in seiner spannenden Keynote. „Glauben Sie, dass zum Beispiel Handelskonflikte zwischen den USA und China an diesem Trend auf Dauer etwas ändern werden? Eher nicht. Somit sind Gesundheitswesen und lebenslange Bildung zwei langfristige Trends innerhalb des Megatrends Altern – und Megatrends können nachhaltige Investmentchancen bieten.“

„Nicht kopieren, was ist, sondern kapieren, was kommt“, so begrüßte Moderator Gerald Groß am 23. Oktober 2018 die geladenen Gäste sowie die Zuseher des kurier.at-Live-Streams und stellte die Experten von Amundi Asset Management, Europas größter Fondsgesellschaft, und UniCredit Bank Austria in der Mensa der Wirtschaftsuniversität Wien vor. Dann leitete er über zu Petra Schmidt, der Vertriebsverantwortlichen für die 100 Veranlagungsexperten der UniCredit Bank Austria.

Sie betonte, wie wichtig und notwendig es ist, in Zeiten von Niedrigstzinsen in aussichtsreichere Veranlagungsformen zu wechseln, um die Kaufkraft des Vermögens zu erhalten. Gleichzeitig lud sie die Gäste ein, vom unverbindlichen und kostenlosen Angebot Gebrauch zu machen, ihr Wertpapierdepot mit der Risiko-Ertrags-Analyse von den Expertinnen und Experten der UniCredit Bank Austria auf Krisenfestigkeit prüfen zu lassen. Werner Kretschmer, CEO von Amundi Austria, strich in seiner Einleitung Amundis Fokus hervor, die Welt zu screenen, um Antworten auf die Bedürfnisse der Zukunft zu finden. Mit der Veränderung der Blickwinkel verändere sich auch Amundis Konzentration auf eine nachhaltige Vertiefung in das Thema „Megatrends“.

Demografischer Wandel

„Wenn wir über das Altern der Bevölkerung sprechen, dann ist Altern der Megatrend.“

Vafa Ahmadi, CPR Asset Management, Amundi, Europas größte Fondsgesellschaft | am 23. Oktober 2018 bei „Megatrends: Investieren in die Welt von morgen“

Megatrends sind die Tiefenströmungen des Wandels“, erkannte Zukunftsforscher Matthias Horx schon 2007. Sie wirken langfristig über Jahrzehnte, sind also nicht schon nach zwei oder drei Jahren beendet. Ein Megatrend beeinflusst unser gesellschaftliches Weltbild, unsere Werte und unser Denken. Ein Megatrend kann fundamental und grundlegend Angebot von und Nachfrage nach bestimmten Waren oder Dienstleistungen beeinflussen. Meistens beeinflusst er die politische und wirtschaftliche Stellung ganzer Branchen, Organisationen und Länder. Damit sind Megatrends an und für sich bereits disruptiv.

Ein augenscheinliches Beispiel dafür ist der demografische Wandel, der sich gerade global vollzieht. So werden bereits 2020 zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte mehr Über-60-Jährige als Unter-5-Jährige auf unserem Planeten leben. Ein derartiger Megatrend fasst mehrere langfristige Trends zusammen, wie zum Beispiel Pflege, Gesundheit oder auch Robotics.

Themenfonds investieren also in Zukunftsthemen und nicht in einzelne Branchen. Daher suchen Themeninvestments zukunftsträchtige Veranlagungsmöglichkeiten über Länder- oder Branchengrenzen hinweg.  

Am Beispiel Disruption bedeutet das etwa, dass gezielt nach Ideen gesucht wird, die Produkte oder Services smarter, praktischer und billiger machen und sich damit entweder ihren eigenen Markt schaffen, wie beispielsweise der Fahrdienstvermittler Uber, oder einen bestehenden Markt absolut transformieren wie der Online-TV-Anbieter Netflix. Ganz egal, wo oder in welcher Branche diese Idee auftaucht.

Was sich verändert hat, sind die Interkonnektivität und der Maßstab

Im folgenden Panel diskutierten UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer und Oliver Prinz, Leiter des Asset Management der UniCredit Bank Austria, mit Amundi Austria CEO Werner Kretschmer und dem Managing Director von CPR Asset Management Vafa Ahmadi über die Bedeutung und die volkswirtschaftlichen Auswirkungen disruptiver Ideen. Außerdem darüber, wie diese Veränderungen als Triebfeder und Wachstumsbeschleuniger wirken und wie sie sich auf die Produktivitätssteigerung auswirken. Alle Experten waren sich einig, dass Megatrends Begleiter bahnbrechender Zukunftsperspektiven sind und verantwortliches nachhaltiges Investieren zum Programm gemacht werden muss.

Hier können Sie die Keynote von Vafa Ahmadi ansehen:

Hier können Sie die Panel-Diskussion ansehen:

Diese Erstinformationen dienen Werbezwecken und stellen keine Anlageberatung dar. Sie können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Wertpapierveranlagungen sind mit unterschiedlichen Risiken verbunden. Die Bank Austria berät Sie gerne über alle Chancen und Risiken sowie anfallende Spesen. Es gibt keine Garantien auf Erhalt des Kapitals und auf Erträge. Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG und die Kundeninformationsdokumente der von Amundi in Österreich angebotenen Fonds stehen unter www.amundi.at in deutscher bzw. englischer Sprache kostenlos zur Verfügung. Diese Marketingmitteilung wurde von der UniCredit Bank Austria AG, Rothschildplatz 1, 1020 Wien, und Amundi Austria GmbH, Schwarzenbergplatz 3, 1010 Wien, erstellt.

Lesen Sie mehr zum Thema Megatrends:

www.bankaustria.at/megatrend-fonds

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.