Reichster Mann Londons: Srichand Hinduja.

© Deleted - 1980541

Wirtschaft
05/11/2014

London ist Welthauptstadt der Superreichen

72 Milliardäre leben an der Themse, mehr als in Moskau oder New York.

Die Banken-Metropole London ist in einer Erhebung der Sunday Times zur Welthauptstadt der Superreichen geworden: 72 Milliardäre leben der Zeitung zufolge an der Themse, mehr als in Moskau (48) oder New York (43). Unter den zehn reichsten Menschen in Großbritannien ist mit dem Unternehmer Gerald Grosvenor, Herzog von Westminster, nur ein einziger echter Brite.

Die reichsten Männer Londons sollen die aus Pakistan stammenden Rohstoff-Unternehmer Srichand und Gopichand Hinduja sein. Mit einem gemeinsamen geschätzten Vermögen von 11,5 Mrd. Pfund (14,1 Mrd. Euro) verdrängten die Brüder den russischen Oligarchen Alisher Usmanov (geschätzt 10,65 Mrd. Pfund) auf den zweiten Rang. Der aus Indien stammende Stahl-Mogul Lakshmi Mittal landete mit einem geschätzten Vermögen von 10,25 Mrd. Pfund auf Rang drei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.