Diskonter Lidl mit Kampfpreisen

Firmenschild Lidl.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
03/13/2021

Lidl steigerte Umsatz um 7 Prozent auf 1,47 Milliarden Euro

Der Lebensmitteldiskonter will 100 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung seines Filialnetzes investieren.

Lidl Österreich hat im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz um 7 Prozent auf über 1,47 Milliarden Euro netto gesteigert. Zur Ertragssituation machte der Österreich-Ableger des deutschen Lebensmitteldiskonters am Samstag in einer Presseaussendung zur Jahresbilanz keine Angaben.

Die mit Lidl erwirtschaftete Wertschöpfung von heimischen Lieferanten habe sich auf rund 800 Mio. Euro erhöht. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden rund 100 Mio. Euro investiert. Auch für das kommende Jahr seien wieder rund 100 Mio. Euro für die Modernisierung und den Ausbau des Filialnetzes vorgesehen.

Lidl Österreich habe im vergangenen Geschäftsjahr rund 500 neue Jobs geschaffen. Für das neue Logistikzentrum in Großebersdorf werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht. Insgesamt arbeiten über 5.500 Beschäftigte bei Lidl Österreich: In der Salzburger Zentrale, in den drei Logistikzentren in Laakirchen, Wundschuh und Müllendorf und in über 250 Filialen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.