Lettlands Präsident Raimonds Vejonis.

© REUTERS/INTS KALNINS

Nord Stream 2
10/21/2016

Lettland verärgert über Russland-Pipeline

Die Gaspipeline Nord Stream 2 entspreche nicht den allgemeinen Zielen der europäischen Energie-Union, sagte Präsident Raimonds Vejonis.

Lettlands Präsident Raimonds Vejonis hat den geplanten Ausbau der Ostsee-Gaspipeline zwischen Deutschland und Russland kritisiert. Nord Stream 2 entspreche nicht den allgemeinen Zielen und Grundsätzen der europäischen Energie-Union, sagte er am Freitag nach einem Treffen mit seiner estnischen Amtskollegin Kersti Kaljulaid in Riga.

Die vom russischen Gazprom-Konzern mit westeuropäischen Firmen vereinbarte Erweiterung der Leitung scheine "mehr ein geopolitisches Projekt" zu sein, um den Gasstrom in Richtung Norden zu verlagern. "Es gibt keine wirtschaftliche Rechtfertigung", betonte Vejonis. Kaljulaid äußerte sich nicht zu der umstrittenen Pipeline.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.