Kopfhörer von der Firma AKG

© /AKG

Wien-Liesing
09/28/2016

Kopfhörer-Erzeuger AKG sperrt Werk in Wien

131 Mitarbeiter betroffen. Sozialplan soll ausgearbeitet werden.

AKG wurde 1947 in Wien gegründet und stellt Audioprodukte, wie Kopfhörer und Mikrofone, her. Das 70-jährige Jubiläum nächstes Jahr ist allerdings kein Grund zu feiern: Mit Juni 2017 verlässt das Unternehmen Wien. Der Standort Österreich wird komplett aufgelöst.

Laut Radio Wien erfuhren die 131 Mitarbeiter erst am Dienstag davon, dass das Werk in der Laxenburger Straße geschlossen wird. Es wird vermutlich noch bis Juni 2017 weitergeführt. Man führe derzeit Gespräche mit den Mitarbeitern. Ein Sozialplan wird ausgearbeitet. Einige sollen bereits Angebote erhalten haben, zu Standorten in Deutschland oder Ungarn zu wechseln.

Die Entscheidung zur Schließung des Standorts Österreich wurde vom Mutterkonzern Harman gefällt. Das US-Unternehmen übernahm AKG 1993/1994. Eine drohende Insolvenz konnte damals so verhindert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.