© REUTERS/Mike Segar

Wirtschaft
06/04/2020

Klagen gegen Amazon wegen fehlender Coronavirus-Schutzmaßnahmen

Der Onlinehandel-Gigant soll die Sicherheit von Tausenden Mitarbeitern gefährdet haben.

Angestellte haben in den USA gegen den Online-Riesen Amazon Klage wegen unzureichender Corona-Schutzmaßnahmen eingereicht. Laut Anklageschrift habe Amazon im Umschlagszentrum JFK8 zugunsten der Produktivität die Sicherheit der etwa 5.000 Mitarbeitern gefährdet.

Amazon habe die Angestellten gezwungen, mit "schwindelerregendem Tempo" zu arbeiten, auch wenn diese dadurch daran gehindert wurden, Abstandsregeln einzuhalten, sich die Hände zu waschen und ihre Arbeitsplätze regelmäßig zu desinfizieren.

Eine Mitarbeiterin sagte, sie wurde im März positiv auf Covid-19 getestet und habe mehrere Haushaltsmitglieder angesteckt. Darunter einen Cousin, der an den Folgen der neuartigen Lungenkrankheit gestorben sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.