Universität Wien

© KURIER/Gruber Franz

QS-Ranking
11/22/2013

Wien unter besten Studentenstädten

Wien ist auf Platz 15 der besten Studentenstädte der Welt - es punktet mit hoher Lebensqualität

Wien ist unter den 50 besten und attraktivsten Städten für Studierende. Das zeigt das am Dienstag erschienene Ranking der QS Best Student Cities. Paris führt die Liste bereits zum zweiten Mal an, gefolgt von London mit nur zwei Punkten Abstand. Als einzige Stadt aus Österreich belegt Wien in diesem Jahr Platz 15.

Das Städte-Ranking wurde vom Team der jährlichen QS World University Rankings erstellt und basiert auf fünf Säulen, die in weitere Kriterien gegliedert sind: Universitäts-Ranking, Mix der Studenten, Lebensqualität, Arbeitgeber vor Ort und Bezahlbarkeit. Für die Teilnahme am Ranking müssen die Unis zwei Bedingungen erfüllen: Die Einwohnerzahl der Stadt, in der die Universität liegt, muss über 250.000 liegen. Und im gesamten QS World University Ranking müssen mindestens zwei Universitäten des Landes vertreten sein.

98 Städte aus 30 Ländern

Insgesamt erfüllten 98 Städte weltweit diese Bedingungen, wovon nun 50 von ihnen aus 30 Ländern im neuen Ranking vertreten sind.

Die USA ist mit sieben Städten gelistet, Australien mit sechs und Kanada und Großbritannien mit jeweils drei Städten. Neu dabei sind in diesem Jahr die Städte Oslo (Norwegen), Auckland (Neuseeland) und Prag (Tschechien).

Ben Sowter, Forschungsleiter bei QS, sagt: „Die neue Methodologie des Rankings bringt Wien in diesem Jahr auf einen hervorragenden 15. Platz. In der Kategorie Lebensqualität führt Wien sogar die Liste an und erreicht dort die maximalen hundert Punkte. Mit 88 Punkten im Bereich Studenten schneidet die Stadt auch hier sehr gut ab und ist somit ein weltweit äußerst attraktiver Studienort.

Studierende mehr mobil

„Studenten sind heute international mobiler als je zuvor und unser Ziel ist es, deren Horizont zu erweitern und Optionen zu zeigen, die sie bisher vielleicht noch nicht berücksichtigt haben“, so Sowter. Zwei zusätzliche, neue Indikatoren sollen mehr Licht in die Entscheidung der Studierenden für eine Uni-Stadt bringen: ein Globalization and World Cities Index zeigt den Einfluss der Stadt aus globaler Perspektive, während ein iPad Index als Anzeichen dafür dient, in welcher Höhe Lebenskosten und Kosten für Unterhaltungselektronik liegen. Mit QS Best Student Cities wird Studierenden neben den bisherigen, nur auf Universitäten fokussierenden Rankings, ein nützliches Hilfsmittel geboten.