Michaela Roth-Gion will Technikerinnen ermutigen.

© KURIER/Gerhard Deutsch

Wirtschaft Karriere
05/19/2016

Talent muss man entdecken

Viele junge Menschen wissen gar nicht, wie vielfältig die Jobchancen im Technikbereich sind, sagt Michaela Roth-Gion. Die Technische Direktorin des Wilhelminenspitals will vor allem dem weiblichen Nachwuchs Mut machen.

von Teresa Richter-Trummer

Michaela Roth-Gion startete ihre Karriere in einer HTL für Biomedizinische Technik und Elektronik. Heute sorgt sie als Technische Direktorin des Wilhelminenspitals und Vizepräsidentin im Verband der Technologinnen und Technologen dafür, dass möglichst viele junge Menschen in ihre Fußstapfen treten.

KURIER: 90 Prozent der Industrieunternehmen suchen Fachkräfte. Stehen die Jobchancen für "Frau Ingenieurin" derzeit besonders gut?

Michaela Roth-Gion: Ich würde sagen genauso gut wie für Männer. Die weniger gute wirtschaftliche Situation hat zwar dazu geführt, dass wir eher wieder in Richtung traditionelle Rollenbilder gehen. Aber generell gilt: Wer eine gute Ausbildung hat, hat gute Chancen. Das eigentliche Problem ist: Wir haben in den technischen Ausbildungen noch immer zu wenige Frauen.

Warum?

Selbstbewusstsein ist ein großes Thema, gestern wie heute. Wir müssen Mädels weiter Mut machen, sich in den Bereich zu trauen. Ihnen von Anfang an sagen: Du kannst auch mit dem Hammer umgehen und nicht nur mit Haarspangen.

Was tun, wenn das Interesse am Technischen einfach nicht da ist?

Wie oft haben wir Talent für etwas, das uns auf den Blick gar nicht interessiert? Mein Rat: Tun, ausprobieren, Talente entdecken. Selbst HTL-Abgänger wissen oft nicht, wie viele unterschiedliche Bereiche es in der Technik gibt. Wichtig sind fördernde Personen, die berufliche Talente und Möglichkeiten aufzeigen. Junge Menschen brauchen Anleitung und Rückmeldung über das, was sie tun. Denn die beruflichen Felder sind sehr komplex geworden.

Und die Zukunft ist ungewiss: Wird die Automatisierung Technik-Jobs killen oder neue Jobchancen schaffen?

Ich bin da optimistisch. Die technische Entwicklung verlangt Veränderung. Einige Berufsbilder werden verschwinden. Aber sie werden durch gute andere ersetzt. Es gibt großartige Chancen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.