© Getty Images/iStockphoto/DisobeyArt/iStockphoto

Wirtschaft Karriere
11/11/2021

Studie: Freitag ist unproduktivster Tag der Woche

20 Prozent ihrer Arbeitszeit verbringen Mitarbeiter durchschnittlich nicht mit Arbeit.

von Theresa Kopper

Das Wochenende naht, die Konzentration sinkt und in so manchen Büros werden schon Freizeitpläne geschmiedet – der Freitag wird mehrheitlich als jener Tag genannt, an dem am unproduktivsten gearbeitet wird (33,6 Prozent), wie eine aktuelle Online-Umfrage von Marketagent zeigt. Auch in den vergangenen Jahren hat sich daran nichts geändert. Eine Umfrage des Online Research Instituts 2019 ergab ein ähnliches Ergebnis. 

Zu 80 Prozent wird gearbeitet

Unausgelastet im Job fühlen sich die Österreicherinnen und Österreicher aber definitiv nicht. Knapp 90 Prozent der Befragten geben an, mit hohen Anforderungen im Job konfrontiert zu sein. Diesem Arbeitsdruck begegnen sie im Großen und Ganzen mit einer hohen Produktivität.  – wenngleich nicht die gesamte Arbeitszeit auch tatsächlich produktiv verbracht wird: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben an, im Schnitt knapp 80 Prozent ihrer Arbeitszeit effizient zu arbeiten.

Ein ähnliches Bild zeigt sich in puncto Arbeitsmotivation. Summa summarum sitzen heimische Angestellte zwar mit einer gewissen Portion Tatendrang an ihrem Schreibtisch, wirklich voller Elan gearbeitet werden durchschnittlich aber nur 69 Prozent der Arbeitszeit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.