Neuer Lehrgang für Hochzeitsplaner

© Bild: KURIER/Deutsch

Wedding Planner können sich jetzt in Wien professionell ausbilden lassen. Eine neue Berufsgruppe entsteht.

Ich ruf' Sie gleich zurück, ich habe gerade eine Braut in Not auf der anderen Leitung", sagt Angela Lindner von der Agentur "wedding angel". Brenzlige Situationen sind keine Seltenheit, wenn es um Hochzeiten geht. Da passt das Kleid nicht, der Wetterbericht verspricht nichts Gutes für den Sektempfang unter freiem Himmel und die Sitzordnung muss noch einmal überarbeitet werden.

Das Berufsbild

Seit Kurzem gibt es am Wifi Wien einen eigenen Kurs für Wedding Planer. Am Montag wurden Berufsbild, Ausbildung und Arbeitsweise eines professionellen Hochzeitsplaners vorgestellt. "So ein Beruf bringt viel Verantwortung mit sich. Es ist ein zentraler, emotionaler Tag. Die Leistungen beinhalten auch Haftung und Gewährleistung", stellt Klaus Vögl von der Wirtschaftskammer Wien klar.

In 72 Lehreinheiten erfahren künftige Hochzeitsplaner unter anderem Grundlegendes zu Unternehmensgründung, Hochzeitsbudget, Bekleidung, Frisur, Agape und Tafel sowie Konflikt- und Pannenmanagement. Die nächsten Kurse starten im Herbst, die Kosten betragen 850 Euro. Eine Ausweitung des Angebots auf ganz Österreich ist in Planung.

Derzeit gibt es 41 Absolventen aus drei Lehrgängen, darunter drei Männer. Drei davon haben ihr eigenes Unternehmen gegründet. Soweit ist Claudia Posch noch nicht. "Ich arbeite derzeit in der Immobilienbranche und möchte mir jetzt eine Nebentätigkeit aufbauen", sagt die 24-Jährige und nimmt freudig ihr Abschluss-Zertifikat entgegen.

Angela Lindner leitet übrigens nicht nur die Agentur "wedding angel", sondern bildet auch die Lehrgangsteilnehmer aus. "Mir geht es dabei nicht nur um Theorie, sondern vor allem um die Praxis", erklärt der Hochzeitsprofi.

Es gibt zum Beispiel einen Kursabend, an dem je ein katholischer und ein evangelischer Pfarrer sowie ein Rabbi teilnehmen und ihre Sicht der Hochzeitszeremonie erklären. Die Feiern für vier gleichgeschlechtliche Paare hat Unternehmerin Lindner ebenfalls bereits ausgerichtet: "Das ist immer sehr spannend, weil es so frei von Konventionen ist."

Promis

Auch Promi-Paare, wie beispielsweise den Verleger Christian Mucha und seine Ekaterina Soboleva, hat die Expertin erfolgreich unter die Haube gebracht. Die Muchas feierten im Rathaus, das 2010 neben den Blumengärten Hirschstetten, dem Schloss Wilhelminenberg und dem Weingut Cobenzl zu den beliebtesten Wiener Hochzeitsorten zählte.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 05.12.2011