© Getty Images/bymuratdeniz/IStockphoto.com

Wirtschaft | Karriere
07/20/2019

Leisure Sickness: Warum werden wir ausgerechnet im Urlaub krank?

Immer mehr Menschen erkranken, sobald sie nicht arbeiten. Ein Aspirin hilft gegen "Leisure Sickness" nicht. Was dann?

Wenn Sie diese Zeilen während Ihres Urlaubs lesen, sind Sie hoffentlich bei bester Gesundheit. Können entspannen. Die Gedanken bei einer Aussicht auf den Wald oder das Meer schweifen lassen. Einfach mal nichts tun. Je länger Sie das schaffen, desto größer wird der Abstand zwischen Ihnen und dem Job – und damit Ihre Erholung.

Viele können das heute nicht. Nur wenige Stunden nach Urlaubsantritt pocht der Kopf und schmerzen die Glieder. Mit dem Schritt in den Flieger liegen sie schon flach und der Schüttelfrost übermannt sie ausgerechnet dann, wenn sie sich sonnen wollen. Zufällig passiert das nicht. Dahinter steckt das Phänomen „Leisure Sickness“, salopp auch Freizeitkrankheit genannt. Sie tritt dann ein, wenn wir aufhören zu arbeiten. Wenn Stress und Druck nachlassen und der Körper das Signal bekommt: jetzt darfst du entspannen.

Leisure Sickness - was ist das?